formularioHidden
formularioRDF
Login

 

Buscar en La Rioja Turismo close

EMPIEZA A TECLEAR...

TU BÚSQUEDA NO HA OBTENIDO NINGÚN RESULTADO.

Panel Information

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación y ofrecer contenidos de interés. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta nuestra política de cookies.

Sehen und zu tun

facetas
filter_listFiltrar

53 Ergebnisse

Cornago

tipo de documento Städte

...

Cornago ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie befindet sich inmitten des Berggebiets der Sierra de Alcarama und grenzt im Süden an die Provinz Soria. Im Norden befindet sich die Gebirgskette Sierra de Peñalosa mit den höchsten Punkten: La Nevera (1366 m), Cabeza de la Hoya (1349 m) und Alto de los Tres Mojones.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Cervera del Río Alhama und befindet sich an der nordöstlichen Grenze des riojanischen Berggebiets Los Cameros in der Umgebung des Linares-Tals.
-Fläche: 79 km2.
-Meereshöhe: 757 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Valdeperillo.
-Wirtschaft: Auch in dieser Ortschaft basiert die Wirtschaft auf dem Primärsektor, allen voran auf der Viehwirtschaft mit Schafen und Ziegen.
Cornago ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie befindet sich inmitten des Berggebiets der Sierra de Alcarama und grenzt im Süden an die Provinz Soria. Im Norden befindet sich die Gebirgskette Sierra de Peñalosa mit den höchsten Punkten: La Nevera (1366 m), Cabeza de la Hoya (1349 m) und Alto de los Tres Mojones.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Cervera del Río Alhama und befindet sich an der nordöstlichen Grenze des riojanischen Berggebiets Los Cameros in der Umgebung des Linares-Tals.
-Fläche: 79 km2.
-Meereshöhe: 757 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Valdeperillo.
-Wirtschaft: Auch in dieser Ortschaft basiert die Wirtschaft auf dem Primärsektor, allen voran auf der Viehwirtschaft mit Schafen und Ziegen.

El Redal

tipo de documento Städte

...

El Redal ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie gehört zum Bezirk Calahorra und befindet sich im Ocón-Tal, in einer Ebene im Nordosten der Ortschaft Ocón. Es handelt sich um ein typisches Agrardorf, wo auf Kosten der früheren Mandelproduktion immer mehr Weinbau betrieben wird. Daneben gibt es Olivenbäume und es werden Gerste und Gemüse sowie Pilze und Champignons angebaut. Auf den weiten Ebenen grasen die Schafherden.
-Lage: Gehört zum Bezirk Arnedo und ist Teil des Ocón-Tals.
-Fläche: 8,3 km2.
-Meereshöhe: 619 m.
-Wirtschaft: Die wirtschaftliche Grundlage ist die Landwirtschaft, insbesondere der Anbau von Champignons und Kartoffeln.
El Redal ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie gehört zum Bezirk Calahorra und befindet sich im Ocón-Tal, in einer Ebene im Nordosten der Ortschaft Ocón. Es handelt sich um ein typisches Agrardorf, wo auf Kosten der früheren Mandelproduktion immer mehr Weinbau betrieben wird. Daneben gibt es Olivenbäume und es werden Gerste und Gemüse sowie Pilze und Champignons angebaut. Auf den weiten Ebenen grasen die Schafherden.
-Lage: Gehört zum Bezirk Arnedo und ist Teil des Ocón-Tals.
-Fläche: 8,3 km2.
-Meereshöhe: 619 m.
-Wirtschaft: Die wirtschaftliche Grundlage ist die Landwirtschaft, insbesondere der Anbau von Champignons und Kartoffeln.

El Villar de Arnedo

tipo de documento Städte

...

Der Name dieser von Bewohnern der Stadt Arnedo im Spätmittelalter gegründeten Ortschaft bedeutet "kleine Stadt von Arnedo". Sie war Besitztum des Grafen von Nieva und Herzog von Frías. Im Jahr 1862 gewährte Carlos II. Arnedillo das Stadtrecht und damit die Unabhängigkeit von Arnedo. Das Dorf gehörte abwechselnd zu den Provinzen Burgos und Soria, bis die Provinz Logroño gegründet wurde.
-Umgebung: Arnedo, Stadt der Schuhindustrie.

-Lage: Gehört zum Bezirk von Arnedo und befindet sich im Nordosten von Tudelilla.
-Fläche: 18, 22 km2.
-Meereshöhe: 429 m.
-Wirtschaft: Vorwiegend landwirtschaftlich mit Trockenkulturen (Getreide, Weinbau, Oliven- und Mandelbäume), Produkten zur industriellen Verarbeitung (Zuckerrübe) und Gartenprodukten (Obst und Gemüse).
Der Name dieser von Bewohnern der Stadt Arnedo im Spätmittelalter gegründeten Ortschaft bedeutet "kleine Stadt von Arnedo". Sie war Besitztum des Grafen von Nieva und Herzog von Frías. Im Jahr 1862 gewährte Carlos II. Arnedillo das Stadtrecht und damit die Unabhängigkeit von Arnedo. Das Dorf gehörte abwechselnd zu den Provinzen Burgos und Soria, bis die Provinz Logroño gegründet wurde.
-Umgebung: Arnedo, Stadt der Schuhindustrie.

-Lage: Gehört zum Bezirk von Arnedo und befindet sich im Nordosten von Tudelilla.
-Fläche: 18, 22 km2.
-Meereshöhe: 429 m.
-Wirtschaft: Vorwiegend landwirtschaftlich mit Trockenkulturen (Getreide, Weinbau, Oliven- und Mandelbäume), Produkten zur industriellen Verarbeitung (Zuckerrübe) und Gartenprodukten (Obst und Gemüse).

Enciso

tipo de documento Städte

...

Enciso ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich in der Nähe der Grenze zur Provinz Soria. Sie wird vom Fluss Cidacos durchquert. Auf dem Gemeindegebiet gibt es mehr als 3000 Fußabdrücke von Dinosauriern. Deshalb verfügt das Dorf über ein Paläontologisches Zentrum, in dem die Besucher erfahren können, wie die Dinosaurierspuren in La Rioja entstanden sind und zu welchen Dinosaurierarten sie gehören.
-Lage: Gehört zum Bezirk Arnedo. In einem bergigen Gebiet, im engen Cidacos-Tal gelegen und von einem Buchenwald (Hayedo de Santiago) umgeben.
-Fläche: 70,3 km2.
-Meereshöhe: 813 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Poyales, Garranzo, Navalsaz, Las Ruedas, El Villar.
-Wirtschaft: Die bedeutende Textilindustrie des 17. und 18. Jahrhunderts ist vollständig verschwunden. Heute ist auch keine land- und viehwirtschaftliche Tätigkeit mehr vorhanden, aber die Gemeinde ist dank der zahlreichen Fundstätten von Dinosaurierspuren mit einem Alter von mehr als 120 Millionen Jahren auf ein enormes Interesse gestoßen, weshalb sie sich heute in ein wichtiges touristisches Zentrum verwandelt hat.

Enciso ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich in der Nähe der Grenze zur Provinz Soria. Sie wird vom Fluss Cidacos durchquert. Auf dem Gemeindegebiet gibt es mehr als 3000 Fußabdrücke von Dinosauriern. Deshalb verfügt das Dorf über ein Paläontologisches Zentrum, in dem die Besucher erfahren können, wie die Dinosaurierspuren in La Rioja entstanden sind und zu welchen Dinosaurierarten sie gehören.
-Lage: Gehört zum Bezirk Arnedo. In einem bergigen Gebiet, im engen Cidacos-Tal gelegen und von einem Buchenwald (Hayedo de Santiago) umgeben.
-Fläche: 70,3 km2.
-Meereshöhe: 813 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Poyales, Garranzo, Navalsaz, Las Ruedas, El Villar.
-Wirtschaft: Die bedeutende Textilindustrie des 17. und 18. Jahrhunderts ist vollständig verschwunden. Heute ist auch keine land- und viehwirtschaftliche Tätigkeit mehr vorhanden, aber die Gemeinde ist dank der zahlreichen Fundstätten von Dinosaurierspuren mit einem Alter von mehr als 120 Millionen Jahren auf ein enormes Interesse gestoßen, weshalb sie sich heute in ein wichtiges touristisches Zentrum verwandelt hat.

Galilea

tipo de documento Städte

...

Galilea ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie gehört zum Bezirk Calahorra, befindet sich im unteren Teil des sogenannten Ocón-Tals auf einer Meereshöhe von 558 m und hat eine Bevölkerung von 381 Einwohnern (2012), eine Fläche von 9, 74 km² und eine Bevölkerungsdichte von 39, 2 Einw. /km².
Dorffeste zu Ehren von San Vicente, San Isidro Labrador, Virgen de la Asunción und San Roque, letztere werden am 15. und 16. August gefeiert.
Der Dorfkern befindet sich auf einer Anhöhe, von der aus eine herrliche Aussicht genossen werden kann: im Nordwesten auf die Sierra de Cantabria, im Nordosten auf die weit entfernten westlichen Pyrenäen sowie im Süden auf die majestätischen Buchen- und Kieferwälder der Sierra de la Hez.
Galilea ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie gehört zum Bezirk Calahorra, befindet sich im unteren Teil des sogenannten Ocón-Tals auf einer Meereshöhe von 558 m und hat eine Bevölkerung von 381 Einwohnern (2012), eine Fläche von 9, 74 km² und eine Bevölkerungsdichte von 39, 2 Einw. /km².
Dorffeste zu Ehren von San Vicente, San Isidro Labrador, Virgen de la Asunción und San Roque, letztere werden am 15. und 16. August gefeiert.
Der Dorfkern befindet sich auf einer Anhöhe, von der aus eine herrliche Aussicht genossen werden kann: im Nordwesten auf die Sierra de Cantabria, im Nordosten auf die weit entfernten westlichen Pyrenäen sowie im Süden auf die majestätischen Buchen- und Kieferwälder der Sierra de la Hez.

Grávalos

tipo de documento Städte

...

Grávalos ist eine Gemeinde der Region La Rioja, gehört zum Bezirk Cervera del Río Alhama und befindet sich am nordöstlichen Ende des Berggebiets der Sierra de Cameros, in einer Mulde zwischen den zwei Bergmassiven der Sierra de Yerga und der Sierra de Peñalosa, 72 km von der Hauptstadt Logroño entfernt.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Cervera del Río Alhama und befindet sich am nordöstlichen Ende der Sierra de Cameros, in einer Mulde zwischen den zwei Bergmassiven der Sierra de Yerga und der Sierra de Peñalosa.
-Fläche: 30,9 km2.
-Meereshöhe: 765 m.
-Wirtschaft: Vorwiegend Landwirtschaft und Viehwirtschaft.
Grávalos ist eine Gemeinde der Region La Rioja, gehört zum Bezirk Cervera del Río Alhama und befindet sich am nordöstlichen Ende des Berggebiets der Sierra de Cameros, in einer Mulde zwischen den zwei Bergmassiven der Sierra de Yerga und der Sierra de Peñalosa, 72 km von der Hauptstadt Logroño entfernt.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Cervera del Río Alhama und befindet sich am nordöstlichen Ende der Sierra de Cameros, in einer Mulde zwischen den zwei Bergmassiven der Sierra de Yerga und der Sierra de Peñalosa.
-Fläche: 30,9 km2.
-Meereshöhe: 765 m.
-Wirtschaft: Vorwiegend Landwirtschaft und Viehwirtschaft.

Herce

tipo de documento Städte

...

Herce ist eine Gemeinde der Region La Rioja mit einer Fläche von 17, 8 km² und 384 Einwohnern. Sie gehört zum Bezirk der Stadt Arnedo, in der Unterregion der Unteren Rioja (Rioja Baja).
-Lage: Gehört zum Bezirk Arnedo. Das Dorf befindet sich am mittleren Lauf des Flusses Cidacos, am östlichen Ende des Ortes La Hoya de Arnedo, zwischen den Berggebieten Bergasa und Cabimonteros.
-Fläche: 17, 1 km2.
-Meereshöhe: 593 m.
-Wirtschaft: Basiert vorwiegend auf der Landwirtschaft mit Trockenkultur, insbesondere dem Weinbau, Mandelbäumen und Obstkulturen.
Herce ist eine Gemeinde der Region La Rioja mit einer Fläche von 17, 8 km² und 384 Einwohnern. Sie gehört zum Bezirk der Stadt Arnedo, in der Unterregion der Unteren Rioja (Rioja Baja).
-Lage: Gehört zum Bezirk Arnedo. Das Dorf befindet sich am mittleren Lauf des Flusses Cidacos, am östlichen Ende des Ortes La Hoya de Arnedo, zwischen den Berggebieten Bergasa und Cabimonteros.
-Fläche: 17, 1 km2.
-Meereshöhe: 593 m.
-Wirtschaft: Basiert vorwiegend auf der Landwirtschaft mit Trockenkultur, insbesondere dem Weinbau, Mandelbäumen und Obstkulturen.

Igea

tipo de documento Städte

...

Igea ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich im Berggebiet der Rioja Baja (Untere Rioja), im Bezirk von Cervera.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Cervera del Río Alhama. Das Gemeindegebiet breitet sich über das Tal des Linares-Tals aus und wird durch das Gebirge der Sierra de Peñalosa von der Mulde von Grávalos getrennt.
-Fläche: 56, 1 km2.
-Meereshöhe: 546 m.
-Wirtschaft: Wichtigste wirtschaftliche Tätigkeit ist die Landwirtschaft mit Getreide, Weinbau, Olivenbaum und Mandelbaumkulturen, Kartoffel, Gemüsegärten und Obstkulturen. Igea ist auch durch seine Honigproduktion bekannt.
Igea ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich im Berggebiet der Rioja Baja (Untere Rioja), im Bezirk von Cervera.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Cervera del Río Alhama. Das Gemeindegebiet breitet sich über das Tal des Linares-Tals aus und wird durch das Gebirge der Sierra de Peñalosa von der Mulde von Grávalos getrennt.
-Fläche: 56, 1 km2.
-Meereshöhe: 546 m.
-Wirtschaft: Wichtigste wirtschaftliche Tätigkeit ist die Landwirtschaft mit Getreide, Weinbau, Olivenbaum und Mandelbaumkulturen, Kartoffel, Gemüsegärten und Obstkulturen. Igea ist auch durch seine Honigproduktion bekannt.

Inestrillas

tipo de documento Städte

...

Munilla

tipo de documento Städte

...

Munilla ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich im Bezirk von Arnedo.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Arnedo und befindet sich am Fuße der Berggebiete Sierra de la Hez, Hayedo de Santiago und Camero Viejo.
-Fläche: 54 km2.
-Meereshöhe: 791 m.
-Bevölkerungszentren: La Santa, Monjía, Ribalmaguillo, Peroblasco und San Vicente.
-Wirtschaft: Die Gemeinde besaß eine bedeutende Textil- und Schuhindustrie. Mit der Verlagerung der Schuhindustrie nach Arnedo begann jedoch der langsame Bevölkerungsschwund. Heute liegt die wichtigste wirtschaftliche Tätigkeit im Bereich der Viehwirtschaft (Schafe, Rinder und Ziegen), obwohl auch kleinere landwirtschaftliche Betriebe existieren, die sich dem Kartoffelanbau und den Obstkulturen widmen.
Munilla ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich im Bezirk von Arnedo.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Arnedo und befindet sich am Fuße der Berggebiete Sierra de la Hez, Hayedo de Santiago und Camero Viejo.
-Fläche: 54 km2.
-Meereshöhe: 791 m.
-Bevölkerungszentren: La Santa, Monjía, Ribalmaguillo, Peroblasco und San Vicente.
-Wirtschaft: Die Gemeinde besaß eine bedeutende Textil- und Schuhindustrie. Mit der Verlagerung der Schuhindustrie nach Arnedo begann jedoch der langsame Bevölkerungsschwund. Heute liegt die wichtigste wirtschaftliche Tätigkeit im Bereich der Viehwirtschaft (Schafe, Rinder und Ziegen), obwohl auch kleinere landwirtschaftliche Betriebe existieren, die sich dem Kartoffelanbau und den Obstkulturen widmen.

Muro de Aguas

tipo de documento Städte

...

Muro de Aguas ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie grenzt im Süden an die Provinz Soria, wobei die Bergkette Sierra de Achena als natürliche Grenze wirkt. Im Norden befindet sich der Berg Peña Isasa, der mit einer Höhe von 1456 Metern die höchste Spitze des Gebirgszuges Sierra de Peñalmonte ist. Das Gemeindegebiet von Muro de Aguas grenzt an die Ortschaften Arnedo und Préjano im Norden, an Villarroya im Osten, an Cornago und San Pedro Manrique im Süden und an Enciso im Westen. Zur selben Gemeinde gehört auch die 6,6 km entfernte Ortschaft Ambas Aguas.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Arnedo und befindet sich am Fuße des Berges Peña Isasa sowie der Gebirge Sierra del Cumbrero und Sierra de Achena.
-Fläche: 31, 1 km2.
-Meereshöhe: 891 m.
-Bevölkerungszentren: Ambas Aguas.
-Wirtschaft: Nach dem Untergang der Textilindustrie, die während Jahrhunderten die wirtschaftliche Grundlage von Muro bildete, lebt die Gemeinde heute in erster Linie von der Landwirtschaft: Getreide, Kartoffel, Weinbau, Oliven sowie Obst und Gemüse.
Muro de Aguas ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie grenzt im Süden an die Provinz Soria, wobei die Bergkette Sierra de Achena als natürliche Grenze wirkt. Im Norden befindet sich der Berg Peña Isasa, der mit einer Höhe von 1456 Metern die höchste Spitze des Gebirgszuges Sierra de Peñalmonte ist. Das Gemeindegebiet von Muro de Aguas grenzt an die Ortschaften Arnedo und Préjano im Norden, an Villarroya im Osten, an Cornago und San Pedro Manrique im Süden und an Enciso im Westen. Zur selben Gemeinde gehört auch die 6,6 km entfernte Ortschaft Ambas Aguas.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Arnedo und befindet sich am Fuße des Berges Peña Isasa sowie der Gebirge Sierra del Cumbrero und Sierra de Achena.
-Fläche: 31, 1 km2.
-Meereshöhe: 891 m.
-Bevölkerungszentren: Ambas Aguas.
-Wirtschaft: Nach dem Untergang der Textilindustrie, die während Jahrhunderten die wirtschaftliche Grundlage von Muro bildete, lebt die Gemeinde heute in erster Linie von der Landwirtschaft: Getreide, Kartoffel, Weinbau, Oliven sowie Obst und Gemüse.

Navajún

tipo de documento Städte

...

Navajún ist eine Gemeinde der Region La Rioja und liegt im Bezirk von Cervera. Sie ist weltweit wegen ihren Pyrit-Minen bekannt, deren Minerale vor allem für die Schmuckindustrie bestimmt sind. Pyrit-Exemplare aus Navajún können auf der ganze Welt gefunden werden, so zum Beispiel im Naturhistorischen Museum von London.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Cervera del Río Alhama. Das Gemeindegebiet von Navajún liegt in einer bergigen Landschaft und grenzt zwischen den Bergzügen der Sierra de Alcarama und Las Cabezas an die Provinz Soria.
-Fläche: 16, 3 km2.
-Meereshöhe: 925 m.
-Wirtschaft: Viehwirtschaft mit Wollvieh.
Navajún ist eine Gemeinde der Region La Rioja und liegt im Bezirk von Cervera. Sie ist weltweit wegen ihren Pyrit-Minen bekannt, deren Minerale vor allem für die Schmuckindustrie bestimmt sind. Pyrit-Exemplare aus Navajún können auf der ganze Welt gefunden werden, so zum Beispiel im Naturhistorischen Museum von London.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Cervera del Río Alhama. Das Gemeindegebiet von Navajún liegt in einer bergigen Landschaft und grenzt zwischen den Bergzügen der Sierra de Alcarama und Las Cabezas an die Provinz Soria.
-Fläche: 16, 3 km2.
-Meereshöhe: 925 m.
-Wirtschaft: Viehwirtschaft mit Wollvieh.
filter_list

Filtrar

close

Finden

facetas