formularioHidden
formularioRDF
Login

 

Buscar en La Rioja Turismo close

EMPIEZA A TECLEAR...

TU BÚSQUEDA NO HA OBTENIDO NINGÚN RESULTADO.

Panel Information

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación y ofrecer contenidos de interés. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta nuestra política de cookies.

Sehen und zu tun

facetas
filter_listFiltrar

650 Ergebnisse

Uruñuela

tipo de documento Städte

...

Uruñuela ist eine landwirtschaftlich geprägte Gemeinde der Region La Rioja und ist knapp 23 km von Logroño und 3 km von Nájera entfernt. Früher erstreckte sich das Gemeindegebiet von Uruñuela über 10, 4 km2, aber heute sind es 13, 9 km2 infolge des Gesetzes 3/2010, das im Regionalparlament von La Rioja am 10. März 2010 verabschiedet wurde und die Gemeindegebiete von Torremontalbo und Uruñuela neu definierte. Als Folge davon wurde das Dorf Somalo von Torremontalbo getrennt und der Gemeindeverwaltung von Uruñuela unterstellt. Die Ortschaft befindet sich auf einer Meereshöhe von 499 Metern und gehört zum Bezirk Nájera. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 950, das sind rund 25 % weniger als im letzten Jahrhundert, aber im Sommer steigt diese Einwohnerzahl drastisch an.
-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera und befindet sich im Tal des Flusses Yalde.
-Fläche: 10, 4 km2.
-Meereshöhe: 498 m.
-Wirtschaft: Die Landwirtschaft ist der dominierende Sektor, allen voran der Weinbau gefolgt vom Kartoffelanbau.
Uruñuela ist eine landwirtschaftlich geprägte Gemeinde der Region La Rioja und ist knapp 23 km von Logroño und 3 km von Nájera entfernt. Früher erstreckte sich das Gemeindegebiet von Uruñuela über 10, 4 km2, aber heute sind es 13, 9 km2 infolge des Gesetzes 3/2010, das im Regionalparlament von La Rioja am 10. März 2010 verabschiedet wurde und die Gemeindegebiete von Torremontalbo und Uruñuela neu definierte. Als Folge davon wurde das Dorf Somalo von Torremontalbo getrennt und der Gemeindeverwaltung von Uruñuela unterstellt. Die Ortschaft befindet sich auf einer Meereshöhe von 499 Metern und gehört zum Bezirk Nájera. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 950, das sind rund 25 % weniger als im letzten Jahrhundert, aber im Sommer steigt diese Einwohnerzahl drastisch an.
-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera und befindet sich im Tal des Flusses Yalde.
-Fläche: 10, 4 km2.
-Meereshöhe: 498 m.
-Wirtschaft: Die Landwirtschaft ist der dominierende Sektor, allen voran der Weinbau gefolgt vom Kartoffelanbau.

Valdemadera

tipo de documento Städte

...

Valdemadera es un municipio de la comunidad autónoma de La Rioja.
-Situación: Pertenece a la comarca de Cervera del Río Alhama.
-Superficie: 13,9 km cuadrados.
-Altitud: 971 m.
-Economía: Municipio prácticamente despoblado tras el éxodo demográfico de los últimos años. , Valdemadera ist eine Gemeinde der Region La Rioja.
-Lage: Gehört zum Bezirk Cervera del Río Alhama.
-Fläche: 13, 9 km2.
-Meereshöhe: 971 m.
-Wirtschaft: Die Ortschaft ist nach der starken Abwanderung der letzten Jahre praktisch unbewohnt.
Valdemadera es un municipio de la comunidad autónoma de La Rioja.
-Situación: Pertenece a la comarca de Cervera del Río Alhama.
-Superficie: 13,9 km cuadrados.
-Altitud: 971 m.
-Economía: Municipio prácticamente despoblado tras el éxodo demográfico de los últimos años. , Valdemadera ist eine Gemeinde der Region La Rioja.
-Lage: Gehört zum Bezirk Cervera del Río Alhama.
-Fläche: 13, 9 km2.
-Meereshöhe: 971 m.
-Wirtschaft: Die Ortschaft ist nach der starken Abwanderung der letzten Jahre praktisch unbewohnt.

Valgañón

tipo de documento Städte

...

Valgañón ist eine Gemeinde der Region La Rioja, die sich im Untergebiet der Rioja Alta (Obere Rioja), im Tal des Flusses Ciloria, im nördlichen teil des Berggebiets der Sierra de la Demanda befindet, umgeben von steil abfallenden Bergen. Unter diesen ist der Pico de Torocuervo (1933 m) besonders hervorzuheben, der den höchsten Punkt des Gemeindegebiets darstellt.
-Lage: Gehört zum Bezirk Santo Domingo de la Calzada.
-Fläche: 31, 66 km2.
-Meereshöhe: 968 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Anguta.
-Wirtschaft: In letzter Zeit sind die Textilindustrie, die Viehwirtschaft und die Waldwirtschaft stark zurückgegangen. Die heutige Landwirtschaft ist vor allem auf die Futtermittelproduktion ausgerichtet, während sich die kontinuierlich rückläufige Viehwirtschaft mehr und mehr auf die Rinderzucht ausrichtet.
Valgañón ist eine Gemeinde der Region La Rioja, die sich im Untergebiet der Rioja Alta (Obere Rioja), im Tal des Flusses Ciloria, im nördlichen teil des Berggebiets der Sierra de la Demanda befindet, umgeben von steil abfallenden Bergen. Unter diesen ist der Pico de Torocuervo (1933 m) besonders hervorzuheben, der den höchsten Punkt des Gemeindegebiets darstellt.
-Lage: Gehört zum Bezirk Santo Domingo de la Calzada.
-Fläche: 31, 66 km2.
-Meereshöhe: 968 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Anguta.
-Wirtschaft: In letzter Zeit sind die Textilindustrie, die Viehwirtschaft und die Waldwirtschaft stark zurückgegangen. Die heutige Landwirtschaft ist vor allem auf die Futtermittelproduktion ausgerichtet, während sich die kontinuierlich rückläufige Viehwirtschaft mehr und mehr auf die Rinderzucht ausrichtet.

Valvanera

tipo de documento Städte

...

Das Benediktinerkloster Santa María de Valvanera ist der Sitz der Schutzpatronin von La Rioja und seit Jahrhunderten ein geistiges und kulturelles Zentrum.
-Umgebung: Kapelle Santo Cristo aus dem 18. Jh. Ländliche Berglandschaft mit üppigen Wäldern: Hochjagd. Fluss Najerilla: Forellengründe. Wandern im Berggebiet Sierra de la Demanda, Bergspitze San Lorenzo.

-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera und befindet sich im oberen Najerilla-Tal.
-Meereshöhe: 1100 m.
Das Benediktinerkloster Santa María de Valvanera ist der Sitz der Schutzpatronin von La Rioja und seit Jahrhunderten ein geistiges und kulturelles Zentrum.
-Umgebung: Kapelle Santo Cristo aus dem 18. Jh. Ländliche Berglandschaft mit üppigen Wäldern: Hochjagd. Fluss Najerilla: Forellengründe. Wandern im Berggebiet Sierra de la Demanda, Bergspitze San Lorenzo.

-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera und befindet sich im oberen Najerilla-Tal.
-Meereshöhe: 1100 m.

Valverde

tipo de documento Städte

...

Dorf an der Grenze zwischen La Rioja und den Provinzen Navarra, Zaragoza und Soria, das sich, wie Rincón de Olivedo, von Cervera unabhängig machen wollte.
-Umgebung: Dinosaurierspuren, Stausee Añamaza.
-Lage: Gehört zum Bezirk Cervera del Río Alhama und ist ein Weiler dieser Ortschaft.
-Fläche:
-Meereshöhe: 585 m.
Dorf an der Grenze zwischen La Rioja und den Provinzen Navarra, Zaragoza und Soria, das sich, wie Rincón de Olivedo, von Cervera unabhängig machen wollte.
-Umgebung: Dinosaurierspuren, Stausee Añamaza.
-Lage: Gehört zum Bezirk Cervera del Río Alhama und ist ein Weiler dieser Ortschaft.
-Fläche:
-Meereshöhe: 585 m.

Varea

tipo de documento Städte

...

Varea ist eine kleinere Ortschaft, die zur Stadt Logroño gehört, in deren Osten sie sich an den Ufern des Flusses Iregua befindet.
-Lage: Bezirk 2, Sektion 10 im Osten der Stadt Logroño.
-Fläche: 1741, 30 ha.
-Meereshöhe: Die Ortschaft befindet sich auf einer Meereshöhe von 377 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Es gibt ein paar kleine Bevölkerungszentren im Bezirk Las Tejera, «finca del Cónsul» Varsalado, «finca de Igay» und in Chivero, «finca de Viveros Provedo», mit geprägt landwirtschaftlichem Charakter.
-Wirtschaft: Landwirtschaft (Gemüse, Obst und Weinbau) sowie Viehzuchtbetriebe (Rinder, Ziegen und Geflügel). Bedeutende industrielle Tätigkeit im Industriegebiet La Portalada, das sich bereits in seiner dritten Erweiterungsphase befindet. Deshalb widmet sich die Bevölkerung nicht mehr ausschließlich der Landwirtschaft, sondern es existiert eine große Diversität an Arbeitsmöglichkeiten, welche die Landwirtschaft etwas in den Hintergrund gedrängt hat. Hier befinden sich zwei der bedeutendsten Weinkellereien des Qualifizierte Herkunftsbezeichnung Rioja sowie eine dritte, die ihre Weine von dieser Ortschaft aus vermarktet.
Varea ist eine kleinere Ortschaft, die zur Stadt Logroño gehört, in deren Osten sie sich an den Ufern des Flusses Iregua befindet.
-Lage: Bezirk 2, Sektion 10 im Osten der Stadt Logroño.
-Fläche: 1741, 30 ha.
-Meereshöhe: Die Ortschaft befindet sich auf einer Meereshöhe von 377 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Es gibt ein paar kleine Bevölkerungszentren im Bezirk Las Tejera, «finca del Cónsul» Varsalado, «finca de Igay» und in Chivero, «finca de Viveros Provedo», mit geprägt landwirtschaftlichem Charakter.
-Wirtschaft: Landwirtschaft (Gemüse, Obst und Weinbau) sowie Viehzuchtbetriebe (Rinder, Ziegen und Geflügel). Bedeutende industrielle Tätigkeit im Industriegebiet La Portalada, das sich bereits in seiner dritten Erweiterungsphase befindet. Deshalb widmet sich die Bevölkerung nicht mehr ausschließlich der Landwirtschaft, sondern es existiert eine große Diversität an Arbeitsmöglichkeiten, welche die Landwirtschaft etwas in den Hintergrund gedrängt hat. Hier befinden sich zwei der bedeutendsten Weinkellereien des Qualifizierte Herkunftsbezeichnung Rioja sowie eine dritte, die ihre Weine von dieser Ortschaft aus vermarktet.

Velilla

tipo de documento Städte

...

Velilla ist eine Ortschaft der Region La Rioja (Spanien), die zur Gemeinde San Román de Cameros gehört.
Velilla ist eine Ortschaft der Region La Rioja (Spanien), die zur Gemeinde San Román de Cameros gehört.

Ventas Blancas

tipo de documento Städte

...

Ventas Blancas ist eine Ortschaft der Region La Rioja, die zur Gemeinde Lagunilla del Jubera gehört. Sie befindet sich im Tal des Flusses Jubera.
-Lage: Gehört zum Bezirk Logroño. 300 Einwohner.
-Meereshöhe: 580 m. , Ventas Blancas es una localidad perteneciente al municipio de Lagunilla del Jubera, en la comunidad autónoma de La Rioja,. Está situada en el valle del Río Jubera.
-Situación: Pertenece a la comarca de Logroño. Población 300 habitantes.
-Altitud: 580 m.
Ventas Blancas ist eine Ortschaft der Region La Rioja, die zur Gemeinde Lagunilla del Jubera gehört. Sie befindet sich im Tal des Flusses Jubera.
-Lage: Gehört zum Bezirk Logroño. 300 Einwohner.
-Meereshöhe: 580 m. , Ventas Blancas es una localidad perteneciente al municipio de Lagunilla del Jubera, en la comunidad autónoma de La Rioja,. Está situada en el valle del Río Jubera.
-Situación: Pertenece a la comarca de Logroño. Población 300 habitantes.
-Altitud: 580 m.

Ventosa

tipo de documento Städte

...

Im Jahr 1020 trat König Sancho III. die Gemeinde Ventosa dem Kloster von San Millán de la Cogolla ab. Ihre Geschichte hängt eng mit der Geschichte der Stadt Nájera zusammen und ihr Name erscheint sowohl im Stadtrecht von Nájera als auch in dem von Logroño. Wie aus historischen Urkunden hervorgeht, muss sich zwischen Ventosa und Santa Coloma ein Weiler befunden haben, der Torseca hieß.
-Umgebung: Nájera und das Kloster Santa María la Real.

-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera. In unmittelbarer Nähe des Dorfs Sotés, neben der Anhöhe San Antón und zwischen en Flüssen Najerilla und Iregua gelegen.
-Fläche: 9, 4 km2.
-Meereshöhe: 654 m.
-Wirtschaft: Die wirtschaftliche Aktivität hängt mit dem Primärsektor zusammen, insbesondere die Landwirtschaft mit Anbau von Getreide, Kartoffeln, Hülsenfrüchten und Gemüse. Die Viehzucht ist praktisch inexistent.
Im Jahr 1020 trat König Sancho III. die Gemeinde Ventosa dem Kloster von San Millán de la Cogolla ab. Ihre Geschichte hängt eng mit der Geschichte der Stadt Nájera zusammen und ihr Name erscheint sowohl im Stadtrecht von Nájera als auch in dem von Logroño. Wie aus historischen Urkunden hervorgeht, muss sich zwischen Ventosa und Santa Coloma ein Weiler befunden haben, der Torseca hieß.
-Umgebung: Nájera und das Kloster Santa María la Real.

-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera. In unmittelbarer Nähe des Dorfs Sotés, neben der Anhöhe San Antón und zwischen en Flüssen Najerilla und Iregua gelegen.
-Fläche: 9, 4 km2.
-Meereshöhe: 654 m.
-Wirtschaft: Die wirtschaftliche Aktivität hängt mit dem Primärsektor zusammen, insbesondere die Landwirtschaft mit Anbau von Getreide, Kartoffeln, Hülsenfrüchten und Gemüse. Die Viehzucht ist praktisch inexistent.

Ventrosa de la Sierra

tipo de documento Städte

...

Ventrosa oder Ventrosa de la Sierra ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich in den Bergen, im Becken des Flusses Najerilla.
-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera und befindet sich am südöstlichen Ende der Sierra de la Demanda, am Oberlauf des Flusses Najerilla in einem schmalen Tal, das bis auf den Berg namens Pancorbo ansteigt.
-Fläche: 9, 4 km2.
-Meereshöhe: 1003 m.
-Wirtschaft: Ab den 60er Jahren hat die Gemeinde infolge ihrer schwachen, auf Viehzucht (Wollvieh) basierenden Wirtschaftsstruktur, eine sehr harte Emigration durchgemacht. In den letzten Jahren allerdings ist der ländliche Tourismus stark angestiegen.
Ventrosa oder Ventrosa de la Sierra ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich in den Bergen, im Becken des Flusses Najerilla.
-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera und befindet sich am südöstlichen Ende der Sierra de la Demanda, am Oberlauf des Flusses Najerilla in einem schmalen Tal, das bis auf den Berg namens Pancorbo ansteigt.
-Fläche: 9, 4 km2.
-Meereshöhe: 1003 m.
-Wirtschaft: Ab den 60er Jahren hat die Gemeinde infolge ihrer schwachen, auf Viehzucht (Wollvieh) basierenden Wirtschaftsstruktur, eine sehr harte Emigration durchgemacht. In den letzten Jahren allerdings ist der ländliche Tourismus stark angestiegen.

Viguera

tipo de documento Städte

...

Viguera ist eine Gemeinde der Region La Rioja, am Ufer des Flusses Iregua gelegen.
-Lage: Gehört zum Bezirk Logroño. Die Ortschaft liegt am Fuße des Berggebiets Camero Nuevo.
-Fläche: 21, 8 km2.
-Meereshöhe: 720 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Panzares und Castañares de las Cuevas.
-Wirtschaft: Viguera hat wie andere Ortschaften der Umgebung einen starken Bevölkerungsrückgang erlitten, der hauptsächlich auf die schwache Wirtschaftsstruktur zurückzuführen ist. Die Landwirtschaft ist unbedeutend und auch die Viehwirtschaft ist rückläufig. Die Industrie widmet sich der Herstellung von Baumaterial, insbesondere von Gips. Die touristischen Initiativen verzeichnen eine steigende Tendenz.
Viguera ist eine Gemeinde der Region La Rioja, am Ufer des Flusses Iregua gelegen.
-Lage: Gehört zum Bezirk Logroño. Die Ortschaft liegt am Fuße des Berggebiets Camero Nuevo.
-Fläche: 21, 8 km2.
-Meereshöhe: 720 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Panzares und Castañares de las Cuevas.
-Wirtschaft: Viguera hat wie andere Ortschaften der Umgebung einen starken Bevölkerungsrückgang erlitten, der hauptsächlich auf die schwache Wirtschaftsstruktur zurückzuführen ist. Die Landwirtschaft ist unbedeutend und auch die Viehwirtschaft ist rückläufig. Die Industrie widmet sich der Herstellung von Baumaterial, insbesondere von Gips. Die touristischen Initiativen verzeichnen eine steigende Tendenz.

Villalba de Rioja

tipo de documento Städte

...

Villalba de Rioja ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie befindet sich am Südhang der Berge Montes Obarenes und grenzt an die Provinzen Álava und Burgos. Auf der Lokalstraße LR-401 erreicht man die Stadt Haro in 5 Kilometern. Durch das Dorf fließt der Bach Esperamalo, der später in den Ebro mündet.
-Lage: Gehört zum Bezirk Haro, grenzt an die Provinz Burgos und befindet sich am östlichen Ende der Berge Montes Obaranes.
-Fläche: 8, 9 km2.
-Meereshöhe: 579 m. , Villalba de Rioja es un municipio de la comunidad autónoma de La Rioja, en la ladera sur de los montes Obarenes. Limita con las provincias de Álava y de Burgos. Dista de Haro 5 km por la LR-401. Por el municipio trascurre el arroyo Esperamalo tributario del río Ebro.
-Situación: Pertenece a la comarca de Haro. El municipio es colindante con la provincia de Burgos y se articula en torno al extemo oriental de los Montes Obaranes.
-Superficie: 8,9 km cuadrados.
-Altitud: 579 m.
Villalba de Rioja ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie befindet sich am Südhang der Berge Montes Obarenes und grenzt an die Provinzen Álava und Burgos. Auf der Lokalstraße LR-401 erreicht man die Stadt Haro in 5 Kilometern. Durch das Dorf fließt der Bach Esperamalo, der später in den Ebro mündet.
-Lage: Gehört zum Bezirk Haro, grenzt an die Provinz Burgos und befindet sich am östlichen Ende der Berge Montes Obaranes.
-Fläche: 8, 9 km2.
-Meereshöhe: 579 m. , Villalba de Rioja es un municipio de la comunidad autónoma de La Rioja, en la ladera sur de los montes Obarenes. Limita con las provincias de Álava y de Burgos. Dista de Haro 5 km por la LR-401. Por el municipio trascurre el arroyo Esperamalo tributario del río Ebro.
-Situación: Pertenece a la comarca de Haro. El municipio es colindante con la provincia de Burgos y se articula en torno al extemo oriental de los Montes Obaranes.
-Superficie: 8,9 km cuadrados.
-Altitud: 579 m.