formularioHidden
formularioRDF
Login

 

Buscar en La Rioja Turismo close

EMPIEZA A TECLEAR...

TU BÚSQUEDA NO HA OBTENIDO NINGÚN RESULTADO.

Panel Information

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación y ofrecer contenidos de interés. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta nuestra política de cookies.

Sehen und zu tun

facetas
filter_listFiltrar

650 Ergebnisse

Quintanar de Rioja

tipo de documento Städte

...

Quintanar de Rioja ist ein Weiler der Ortschaft Villarta-Quintana in der Region La Rioja. Er wird über eine Lokalstraße von Villarta aus oder über die Nationalstraße N-120 von Castildelgado und Bascuñana (Burgos) erreicht. Quintanar befindet sich inmitten einer typischen Berglandschaft am Nordhang der Berge Montes de Ayago. Das Dorf verfügt über einen Hallenfußballplatz. Im Jahr 1998 wurde mit der Gemeinderegierung von Villarta-Quintana und deren Bewohnern eine Vereinbarung über die Abtretung der lokalen Verwaltung unterzeichnet. Auf dem Gemeindegebiet vereinen sich die Flüsse Trinidad und Reláchigo, die später in den Fluss Tirón münden. Über Quintanar de Rioja gelangt man zur Gemeinde Avellanosa de Rioja, die sich in der Provinz Burgos befindet.

,

Quintanar de Rioja es una pedanía de Villarta-Quintana, La Rioja. Se accede a ella a través de una carretera local desde Villarta o desde Castildelgado y Bascuñana(Burgos), por la N-120. Quintanar está ubicado en un paraje típico de montaña, en la cara norte de los Montes de Ayago. Cuenta con un campo de fútbol sala. En 1998 se firmó por parte del Ayuntamiento de Villarta-Quintana y sus vecinos un convenio de traspaso de competencias para la gestión de los intereses propios locales. En su jurisdicción confluye el río Trinidad con el río Reláchigo, que desembocará en el río Tirón. Por Quintanar de Rioja se accede al pueblo burgalés de Avellanosa de Rioja.

Quintanar de Rioja ist ein Weiler der Ortschaft Villarta-Quintana in der Region La Rioja. Er wird über eine Lokalstraße von Villarta aus oder über die Nationalstraße N-120 von Castildelgado und Bascuñana (Burgos) erreicht. Quintanar befindet sich inmitten einer typischen Berglandschaft am Nordhang der Berge Montes de Ayago. Das Dorf verfügt über einen Hallenfußballplatz. Im Jahr 1998 wurde mit der Gemeinderegierung von Villarta-Quintana und deren Bewohnern eine Vereinbarung über die Abtretung der lokalen Verwaltung unterzeichnet. Auf dem Gemeindegebiet vereinen sich die Flüsse Trinidad und Reláchigo, die später in den Fluss Tirón münden. Über Quintanar de Rioja gelangt man zur Gemeinde Avellanosa de Rioja, die sich in der Provinz Burgos befindet.

,

Quintanar de Rioja es una pedanía de Villarta-Quintana, La Rioja. Se accede a ella a través de una carretera local desde Villarta o desde Castildelgado y Bascuñana(Burgos), por la N-120. Quintanar está ubicado en un paraje típico de montaña, en la cara norte de los Montes de Ayago. Cuenta con un campo de fútbol sala. En 1998 se firmó por parte del Ayuntamiento de Villarta-Quintana y sus vecinos un convenio de traspaso de competencias para la gestión de los intereses propios locales. En su jurisdicción confluye el río Trinidad con el río Reláchigo, que desembocará en el río Tirón. Por Quintanar de Rioja se accede al pueblo burgalés de Avellanosa de Rioja.

Rabanera

tipo de documento Städte

...

Rabanera ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich im Leza-Becken, im Bezirk des Berggebiets Camero Viejo. Es handelt sich um den Geburtsort des Industrieunternehmers Manuel Agustín Heredia.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Torrecilla en Cameros und befindet sich im Berggebiet Camero Viejo inmitten einer bergigen Zone, die vom Tal des Flusses Rabanera (Zufluss des Leza) aus an Höhe gewinnt.
-Fläche: 13, 8 km2.
-Meereshöhe: 966 m.
-Wirtschaft: Der Untergang der Textilindustrie hat in der Gemeinde zu einer demographischen und wirtschaftlichen Krise geführt. , Rabanera es un municipio de la comunidad autónoma de La Rioja, situado en la cuenca del río Leza, comarca del Camero Viejo. Es la localidad natal del industrial Manuel Agustín Heredia.
-Situación: Pertenece a la comarca de Torrecilla en Cameros. Se ubica en el Camero Viejo, en una zona montañosa que va ganando altura a partir del valle del río Rabanera, afluente del Leza.
-Superficie: 13,8 km cuadrados.
-Altitud: 966 m.
-Economía: La desaparición de la industria textil ha propiciado el declive demográfico y económico del municipio.
Rabanera ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich im Leza-Becken, im Bezirk des Berggebiets Camero Viejo. Es handelt sich um den Geburtsort des Industrieunternehmers Manuel Agustín Heredia.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Torrecilla en Cameros und befindet sich im Berggebiet Camero Viejo inmitten einer bergigen Zone, die vom Tal des Flusses Rabanera (Zufluss des Leza) aus an Höhe gewinnt.
-Fläche: 13, 8 km2.
-Meereshöhe: 966 m.
-Wirtschaft: Der Untergang der Textilindustrie hat in der Gemeinde zu einer demographischen und wirtschaftlichen Krise geführt. , Rabanera es un municipio de la comunidad autónoma de La Rioja, situado en la cuenca del río Leza, comarca del Camero Viejo. Es la localidad natal del industrial Manuel Agustín Heredia.
-Situación: Pertenece a la comarca de Torrecilla en Cameros. Se ubica en el Camero Viejo, en una zona montañosa que va ganando altura a partir del valle del río Rabanera, afluente del Leza.
-Superficie: 13,8 km cuadrados.
-Altitud: 966 m.
-Economía: La desaparición de la industria textil ha propiciado el declive demográfico y económico del municipio.

Ribafrecha

tipo de documento Städte

...

Ribafrecha ist eine Gemeinde der Region La Rioja.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Logroño und befindet sich in der sog. Mittleren Rioja (Rioja Media).
-Fläche: 34, 6 km2.
-Meereshöhe: 498 m.
-Wirtschaft: Landwirtschaft mit Getreidebau und anderen Trockenkulturen wie Olivenbaumkulturen und Weinbau.
Ribafrecha ist eine Gemeinde der Region La Rioja.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Logroño und befindet sich in der sog. Mittleren Rioja (Rioja Media).
-Fläche: 34, 6 km2.
-Meereshöhe: 498 m.
-Wirtschaft: Landwirtschaft mit Getreidebau und anderen Trockenkulturen wie Olivenbaumkulturen und Weinbau.

Rincón de Olivedo

tipo de documento Städte

...

Rincón de Olivedo oder Las Casas ist eine Ortschaft der Region La Rioja, die zur Gemeinde Cervera del Río Alhama gehört. Sie verfügt über 591 Einwohner, befindet sich im Südwesten und ist 85 km von der Hauptstadt Logroño entfernt. Zu diesem Ort gelangt man über die Nationalstraße N-232 und die Lokalstraße LR-123 (Abzweigung in El Villar de Arnedo), die dem Fluss Linares entlang verläuft.
-Lage: Gehört zum Bezirk Cervera del Río Alhama und bildet einen Weiler dieser Ortschaft.
-Meereshöhe: 525 m.
Rincón de Olivedo oder Las Casas ist eine Ortschaft der Region La Rioja, die zur Gemeinde Cervera del Río Alhama gehört. Sie verfügt über 591 Einwohner, befindet sich im Südwesten und ist 85 km von der Hauptstadt Logroño entfernt. Zu diesem Ort gelangt man über die Nationalstraße N-232 und die Lokalstraße LR-123 (Abzweigung in El Villar de Arnedo), die dem Fluss Linares entlang verläuft.
-Lage: Gehört zum Bezirk Cervera del Río Alhama und bildet einen Weiler dieser Ortschaft.
-Meereshöhe: 525 m.

Rincón de Soto

tipo de documento Städte

...

Rincón de Soto ist eine Gemeinde im Osten der Region La Rioja. Sie liegt im Untergebiet der Rioja Baja (Untere Rioja) und gehört zum Bezirk von Alfaro. Im Norden wird die Ortschaft vom Fluss Ebro durchquert.
-Lage: Gehört zum Bezirk Alfaro.
-Fläche: 19, 6 km2.
-Meereshöhe: 258 m.
-Wirtschaft: Die Grundlage der örtlichen Wirtschaft ist die Landwirtschaft (Bewässerungskulturen) und die davon abgeleitete Konservenindustrie. Der Anbau von Obst und Gemüse ist besonders hervorzuheben. Daneben hat auch die industrielle Herstellung von Backsteinen und Dachziegeln eine beachtliche Bedeutung.
Rincón de Soto ist eine Gemeinde im Osten der Region La Rioja. Sie liegt im Untergebiet der Rioja Baja (Untere Rioja) und gehört zum Bezirk von Alfaro. Im Norden wird die Ortschaft vom Fluss Ebro durchquert.
-Lage: Gehört zum Bezirk Alfaro.
-Fläche: 19, 6 km2.
-Meereshöhe: 258 m.
-Wirtschaft: Die Grundlage der örtlichen Wirtschaft ist die Landwirtschaft (Bewässerungskulturen) und die davon abgeleitete Konservenindustrie. Der Anbau von Obst und Gemüse ist besonders hervorzuheben. Daneben hat auch die industrielle Herstellung von Backsteinen und Dachziegeln eine beachtliche Bedeutung.

Rivas de Tereso

tipo de documento Städte

...

Rivas de Tereso ist eine Ortschaft der Region La Rioja, die zur Gemeinde San Vicente de la Sonsierra gehört. Sie befindet sich mitten im Berggebiet der Sierra de Toloño, auf einer Meereshöhe von 644 Metern, und verfügt über zwei Weiler, den oberen —um die Kirche San Miguel— und den unteren mit der Kirche La Concepción.
-Lage: Gehört zum Bezirk Haro.
-Meereshöhe: 780 m. , Rivas de Tereso es una localidad de la comunidad autónoma de La Rioja (España), perteneciente al municipio de San Vicente de la Sonsierra. Está situada en plena sierra de Toloño, a 644 m. de altura. Está diferenciado en dos barrios, el de arriba, en torno a la Iglesia de San Miguel, y el de abajo, con la Iglesia de la Concepción.
-Situación: Pertenece a la comarca de Haro.
-Altitud: 780 m.
Rivas de Tereso ist eine Ortschaft der Region La Rioja, die zur Gemeinde San Vicente de la Sonsierra gehört. Sie befindet sich mitten im Berggebiet der Sierra de Toloño, auf einer Meereshöhe von 644 Metern, und verfügt über zwei Weiler, den oberen —um die Kirche San Miguel— und den unteren mit der Kirche La Concepción.
-Lage: Gehört zum Bezirk Haro.
-Meereshöhe: 780 m. , Rivas de Tereso es una localidad de la comunidad autónoma de La Rioja (España), perteneciente al municipio de San Vicente de la Sonsierra. Está situada en plena sierra de Toloño, a 644 m. de altura. Está diferenciado en dos barrios, el de arriba, en torno a la Iglesia de San Miguel, y el de abajo, con la Iglesia de la Concepción.
-Situación: Pertenece a la comarca de Haro.
-Altitud: 780 m.

Robres del Castillo

tipo de documento Städte

...

Robres del Castillo ist eine Gemeinde der Region La Rioja.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Logroño und befindet sich am Fuße des Berggebiets Camero Viejo.
-Fläche: 35, 81 km2.
-Meereshöhe: 722 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: San Vicente.
-Wirtschaft: Die wirtschaftliche Grundlage der nur noch wenigen Einwohner ist die Landwirtschaft (Trockenkulturen) und die Viehwirtschaft (Schafzucht). Früher hatte die Ortschaft eine wichtige Textilindustrie.
Robres del Castillo ist eine Gemeinde der Region La Rioja.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Logroño und befindet sich am Fuße des Berggebiets Camero Viejo.
-Fläche: 35, 81 km2.
-Meereshöhe: 722 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: San Vicente.
-Wirtschaft: Die wirtschaftliche Grundlage der nur noch wenigen Einwohner ist die Landwirtschaft (Trockenkulturen) und die Viehwirtschaft (Schafzucht). Früher hatte die Ortschaft eine wichtige Textilindustrie.

Rodezno

tipo de documento Städte

...

Rodezno ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie befindet sich im Untergebiet der Rioja Alta, hat etwas mehr als 300 Einwohner und ist nur 7 km von der Stadt Haro entfernt. Mitten im Ebro-Tal gelegen verfügt die Ortschaft über eine gute Infrastruktur und ist über das Straßennetz einfach zu erreichen.
-Lage: Gehört zum Bezirk Haro. Im unteren Tal der Flüsse Oja-Tirón gelegen.
-Fläche: 14, 36 km2.
-Meereshöhe: 547 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Cuzcurritilla.
-Wirtschaft: Die wirtschaftliche Grundlage ist die Landwirtschaft mit vorherrschender Trockenkultur, insbesondere Gerste.
Rodezno ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie befindet sich im Untergebiet der Rioja Alta, hat etwas mehr als 300 Einwohner und ist nur 7 km von der Stadt Haro entfernt. Mitten im Ebro-Tal gelegen verfügt die Ortschaft über eine gute Infrastruktur und ist über das Straßennetz einfach zu erreichen.
-Lage: Gehört zum Bezirk Haro. Im unteren Tal der Flüsse Oja-Tirón gelegen.
-Fläche: 14, 36 km2.
-Meereshöhe: 547 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Cuzcurritilla.
-Wirtschaft: Die wirtschaftliche Grundlage ist die Landwirtschaft mit vorherrschender Trockenkultur, insbesondere Gerste.

Sajazarra

tipo de documento Städte

...

Sajazarra ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich an der Mündung der Flüsse Aguanal und Ea.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Haro und befindet sich an der Mündung der Flüsse Aguanal und Ea.
-Fläche: 13, 7 km2.
-Meereshöhe: 520 m.
-Wirtschaft: Landwirtschaft mit Trockenkulturen: Getreidebau und Weinbau.
Sajazarra ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich an der Mündung der Flüsse Aguanal und Ea.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Haro und befindet sich an der Mündung der Flüsse Aguanal und Ea.
-Fläche: 13, 7 km2.
-Meereshöhe: 520 m.
-Wirtschaft: Landwirtschaft mit Trockenkulturen: Getreidebau und Weinbau.

San Asensio

tipo de documento Städte

...

San Asensio ist eine Gemeinde im Norden der Region La Rioja und befindet sich auf einer Anhöhe in der Nähe des Ebro- und des Najerilla-Tals. Ihre wirtschaftliche Tätigkeit dreht sich vor allem um den Weinbau und die Weinbereitung unter der Qualifizierten Herkunftsbezeichnung Rioja. Diese Ortschaft ist auch als «Wiege des Rosé-Weins» (cuna del clarete) bekannt, weshalb hier im Juli eine "Rosé-Weinschlacht" veranstaltet wird.
Dorffest San Esteban und Virgen de Davalillo, am ersten Samstag im September. Am 25. Juli findet die Rosé-Weinschlacht statt.

San Asensio ist eine Gemeinde im Norden der Region La Rioja und befindet sich auf einer Anhöhe in der Nähe des Ebro- und des Najerilla-Tals. Ihre wirtschaftliche Tätigkeit dreht sich vor allem um den Weinbau und die Weinbereitung unter der Qualifizierten Herkunftsbezeichnung Rioja. Diese Ortschaft ist auch als «Wiege des Rosé-Weins» (cuna del clarete) bekannt, weshalb hier im Juli eine "Rosé-Weinschlacht" veranstaltet wird.
Dorffest San Esteban und Virgen de Davalillo, am ersten Samstag im September. Am 25. Juli findet die Rosé-Weinschlacht statt.

...

San Millán de la Cogolla ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich am Fuße der Sierra de la Demanda, auf der östlichen Seite, welche die Hochebene vom Ebrotal trennt, auf einer Meereshöhe von 728 Metern am Ufer des Flusses Cárdenas. Auch wenn die Ortschaft nicht direkt am Jakobsweg liegt, machen zahlreiche Pilger einen Abstecher in dieses Dorf, um anschließend in Richtung Santiago weiterzuziehen.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Nájera und zum sogenannten Gebiet von Cogolla am südlichen Rand der Sierra de la Demanda.
-Fläche: 40, 7 km2.
-Meereshöhe: 800 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Lugar del Río.
-Wirtschaft: Die Einwohner von San Millán widmen sich grundlegend der Landwirtschaft (Trockenkulturen und Kartoffelanbau) sowie der Viehwirtschaft.

San Millán de la Cogolla ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich am Fuße der Sierra de la Demanda, auf der östlichen Seite, welche die Hochebene vom Ebrotal trennt, auf einer Meereshöhe von 728 Metern am Ufer des Flusses Cárdenas. Auch wenn die Ortschaft nicht direkt am Jakobsweg liegt, machen zahlreiche Pilger einen Abstecher in dieses Dorf, um anschließend in Richtung Santiago weiterzuziehen.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Nájera und zum sogenannten Gebiet von Cogolla am südlichen Rand der Sierra de la Demanda.
-Fläche: 40, 7 km2.
-Meereshöhe: 800 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Lugar del Río.
-Wirtschaft: Die Einwohner von San Millán widmen sich grundlegend der Landwirtschaft (Trockenkulturen und Kartoffelanbau) sowie der Viehwirtschaft.

San Millán de Yécora

tipo de documento Städte

...

San Millán de Yécora ist eine Gemeinde der Region La Rioja.
-Lage: Gehört zum Bezirk Santo Domingo de la Calzada und befindet sich am Fuße der Berge Montes Obaranes, am Fluss Arto.
-Fläche: 10, 62 km2.
-Meereshöhe: 656 m.
-Wirtschaft: Die einzige wirtschaftliche Tätigkeit dieser Gemeinde ist die Landwirtschaft mit Trockenkultur, insbesondere der Anbau von Weizen und Gerste.
San Millán de Yécora ist eine Gemeinde der Region La Rioja.
-Lage: Gehört zum Bezirk Santo Domingo de la Calzada und befindet sich am Fuße der Berge Montes Obaranes, am Fluss Arto.
-Fläche: 10, 62 km2.
-Meereshöhe: 656 m.
-Wirtschaft: Die einzige wirtschaftliche Tätigkeit dieser Gemeinde ist die Landwirtschaft mit Trockenkultur, insbesondere der Anbau von Weizen und Gerste.