formularioHidden
formularioRDF
Login

 

Buscar en La Rioja Turismo close

EMPIEZA A TECLEAR...

TU BÚSQUEDA NO HA OBTENIDO NINGÚN RESULTADO.

Panel Information

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación y ofrecer contenidos de interés. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta nuestra política de cookies.

Sehen und zu tun

facetas
filter_listFiltrar

653 Ergebnisse

Autol

tipo de documento Städte

...

Autol ist eine Gemeinde der Region La Rioja und neben den Bezirkshauptorten mit beinahe 5 000 Einwohnern eines der größten Bevölkerungszentren der Region. Sie liegt auf einer Meereshöhe von 458 Metern und liegt am linken Flussufer des Cidacos, der hier auf den nördlichen Ausläufer der Sierra de Yerga trifft und dadurch gezwungen wird, die Ortschaft Autol mit einer weiten Schlaufe zu umlaufen.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Calahorra. Die Gemeinde grenzt im Norden an Calahorra (Sierra de los Agudos) und wird im Süden durch die Sierra de Yerga begrenzt. Sie befindet sich in einer engen Schlucht des Flusses Cidacos auf dem Konglomerat des Gletscherbeckens von Arnedo.
-Fläche: 85, 3 km2.
-Meereshöhe: 458 m.
-Wirtschaft: Vorherrschend sind die landwirtschaftlichen Aktivitäten, insbesondere die Bewässerungskulturen, welche die lokale Konservenindustrie mit Rohstoffen versorgen. Ganz speziell zu erwähnen ist auch die Champignonindustrie.
Autol ist eine Gemeinde der Region La Rioja und neben den Bezirkshauptorten mit beinahe 5 000 Einwohnern eines der größten Bevölkerungszentren der Region. Sie liegt auf einer Meereshöhe von 458 Metern und liegt am linken Flussufer des Cidacos, der hier auf den nördlichen Ausläufer der Sierra de Yerga trifft und dadurch gezwungen wird, die Ortschaft Autol mit einer weiten Schlaufe zu umlaufen.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Calahorra. Die Gemeinde grenzt im Norden an Calahorra (Sierra de los Agudos) und wird im Süden durch die Sierra de Yerga begrenzt. Sie befindet sich in einer engen Schlucht des Flusses Cidacos auf dem Konglomerat des Gletscherbeckens von Arnedo.
-Fläche: 85, 3 km2.
-Meereshöhe: 458 m.
-Wirtschaft: Vorherrschend sind die landwirtschaftlichen Aktivitäten, insbesondere die Bewässerungskulturen, welche die lokale Konservenindustrie mit Rohstoffen versorgen. Ganz speziell zu erwähnen ist auch die Champignonindustrie.

Azofra

tipo de documento Städte

...

Azofra geht auf arabische Ursprünge zurück. In der Tat ist auch der Name dieser Ortschaft arabischer Herkunft und bedeutet in etwa die "Verpflichtung der Lehensmänner, die Ländereien ihres Herrn für eine kleine Entlohnung anzubauen". Bereits im 11. Jahrhundert erscheint Azofra in Urkunden über königliche Erbgüter. Als Belohnung für seine Hilfe im Konflikt gegen seinen Bruder trat Pedro I. die Ortschaft an den Navarresen Ortiz de Zúñiga, Señor de Cidamón y Montalvo ab. Azofra blieb dann auch bis ins 19. Jahrhundert im Besitz dieser Adelsfamilie, also der Grafen von Hervías und Montalvo. Die Ortschaft Azofra liegt am Jakobsweg.

-Umgebung: Kloster Santa María la Real von Nájera.


-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera.
-Fläche: 11, 76 km2.
-Meereshöhe: 559 m.
-Wirtschaft: Zahlreiche Einwohner arbeiten im benachbarten Städtchen Nájera und betreiben nebenbei Landwirtschaft (Kartoffel, Zuckerrübe, Weinbau und Gemüsegärten).

Azofra geht auf arabische Ursprünge zurück. In der Tat ist auch der Name dieser Ortschaft arabischer Herkunft und bedeutet in etwa die "Verpflichtung der Lehensmänner, die Ländereien ihres Herrn für eine kleine Entlohnung anzubauen". Bereits im 11. Jahrhundert erscheint Azofra in Urkunden über königliche Erbgüter. Als Belohnung für seine Hilfe im Konflikt gegen seinen Bruder trat Pedro I. die Ortschaft an den Navarresen Ortiz de Zúñiga, Señor de Cidamón y Montalvo ab. Azofra blieb dann auch bis ins 19. Jahrhundert im Besitz dieser Adelsfamilie, also der Grafen von Hervías und Montalvo. Die Ortschaft Azofra liegt am Jakobsweg.

-Umgebung: Kloster Santa María la Real von Nájera.


-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera.
-Fläche: 11, 76 km2.
-Meereshöhe: 559 m.
-Wirtschaft: Zahlreiche Einwohner arbeiten im benachbarten Städtchen Nájera und betreiben nebenbei Landwirtschaft (Kartoffel, Zuckerrübe, Weinbau und Gemüsegärten).

Badarán

tipo de documento Städte

...

Badarán ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie befindet sich 37 km von Logroño entfernt, im Tal des Flusses Cárdenas und auf einer Meereshöhe von 623 m.
-Fläche: 20, 5 km2
-Meereshöhe: 624 m.
-Wirtschaft: Basiert auf der Landwirtschaft mit vorherrschendem Kartoffelanbau sowie etwas Weinbau.
Badarán ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie befindet sich 37 km von Logroño entfernt, im Tal des Flusses Cárdenas und auf einer Meereshöhe von 623 m.
-Fläche: 20, 5 km2
-Meereshöhe: 624 m.
-Wirtschaft: Basiert auf der Landwirtschaft mit vorherrschendem Kartoffelanbau sowie etwas Weinbau.

Bañares

tipo de documento Städte

...

Bañares ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie befindet sich im Bezirk von Santo Domingo de la Calzada und liegt 45 km westlich der Hauptstadt Logroño. Ihre Wirtschaft basiert vorwiegend auf der Landwirtschaft, insbesondere auf dem Anbau von Kartoffeln, Getreide, Zuckerrüben und grünen Bohnen.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Santo Domingo de la Calzada und befindet sich am rechten Ufer des Flusses Oja.
-Fläche: 29, 7 km2.
-Meereshöhe: 591 m.
-Wirtschaft: Grundlegend landwirtschaftliche Tätigkeit mit der Kartoffel als Hauptprodukt.
Bañares ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie befindet sich im Bezirk von Santo Domingo de la Calzada und liegt 45 km westlich der Hauptstadt Logroño. Ihre Wirtschaft basiert vorwiegend auf der Landwirtschaft, insbesondere auf dem Anbau von Kartoffeln, Getreide, Zuckerrüben und grünen Bohnen.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Santo Domingo de la Calzada und befindet sich am rechten Ufer des Flusses Oja.
-Fläche: 29, 7 km2.
-Meereshöhe: 591 m.
-Wirtschaft: Grundlegend landwirtschaftliche Tätigkeit mit der Kartoffel als Hauptprodukt.

Baños de Río Tobía

tipo de documento Städte

...

Baños de Río Tobía (auch unter dem Namen Bañuelos bekannt) ist eine Gemeinde der Unterregion La Rioja Alta (Obere Rioja). Sie befindet sich in der Ebene des Flusses Najerilla, verfügt über eine Bevölkerung von 1711 Einwohnern und widmet sich vorwiegend der Wurstindustrie.
-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera.
-Fläche: 17,5 km2.
-Meereshöhe: 574 m.
-Wirtschaft: Basiert auf der Rinder, Schaf- und insbesondere der Schweinezucht, die die Grundlage für die bedeutende Wurstindustrie bildet. Auch die Landwirtschaft hat ein großes Gewicht, insbesondere der Anbau von Weizen, der Weinbau sowie die Produkte aus den Gemüsegärten.
Baños de Río Tobía (auch unter dem Namen Bañuelos bekannt) ist eine Gemeinde der Unterregion La Rioja Alta (Obere Rioja). Sie befindet sich in der Ebene des Flusses Najerilla, verfügt über eine Bevölkerung von 1711 Einwohnern und widmet sich vorwiegend der Wurstindustrie.
-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera.
-Fläche: 17,5 km2.
-Meereshöhe: 574 m.
-Wirtschaft: Basiert auf der Rinder, Schaf- und insbesondere der Schweinezucht, die die Grundlage für die bedeutende Wurstindustrie bildet. Auch die Landwirtschaft hat ein großes Gewicht, insbesondere der Anbau von Weizen, der Weinbau sowie die Produkte aus den Gemüsegärten.

Baños de Rioja

tipo de documento Städte

...

Baños de Rioja ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich im Untergebiet der Rioja Alta (Obere Rioja), am linken Ufer des Flusses Oja, neben der Anhöhe El Castillar.
-Lage: Gehört zum Bezirk Santo Domingo de la Calzada und befindet sich im Oja-Tal.
-Fläche: 9,2 km2.
-Meereshöhe: 550 m.
-Wirtschaft:Die Ortschaft lebt vorwiegend von der Landwirtschaft mit Bewässerungskultur.
Baños de Rioja ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich im Untergebiet der Rioja Alta (Obere Rioja), am linken Ufer des Flusses Oja, neben der Anhöhe El Castillar.
-Lage: Gehört zum Bezirk Santo Domingo de la Calzada und befindet sich im Oja-Tal.
-Fläche: 9,2 km2.
-Meereshöhe: 550 m.
-Wirtschaft:Die Ortschaft lebt vorwiegend von der Landwirtschaft mit Bewässerungskultur.

Berceo

tipo de documento Städte

...

Berceo ist eine kleine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich mitten im Herzen des Tals von San Millán de la Cogolla, im Bezirk von Nájera und 42 km von Logroño entfernt. Derzeit leben hier 190 Einwohner. Die Gemeindefläche beträgt 15, 27 km² und das Dorf liegt auf einer Meereshöhe von 722 Metern. Die Wirtschaft von Berceo basiert hauptsächlich auf der Landwirtschaft, insbesondere Auf dem Anbau von Getreide, Kartoffeln und Zuckerrüben.
-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera, mitten im Tal von San Millán gelegen.
-Fläche: 5, 8 km2.
-Meereshöhe: 727 m.
-Wirtschaft: Viehwirtschaft und Landwirtschaft, vor allem Kartoffelanbau.
Berceo ist eine kleine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich mitten im Herzen des Tals von San Millán de la Cogolla, im Bezirk von Nájera und 42 km von Logroño entfernt. Derzeit leben hier 190 Einwohner. Die Gemeindefläche beträgt 15, 27 km² und das Dorf liegt auf einer Meereshöhe von 722 Metern. Die Wirtschaft von Berceo basiert hauptsächlich auf der Landwirtschaft, insbesondere Auf dem Anbau von Getreide, Kartoffeln und Zuckerrüben.
-Lage: Gehört zum Bezirk Nájera, mitten im Tal von San Millán gelegen.
-Fläche: 5, 8 km2.
-Meereshöhe: 727 m.
-Wirtschaft: Viehwirtschaft und Landwirtschaft, vor allem Kartoffelanbau.

Bergasa

tipo de documento Städte

...

Bergasa ist eine Gemeinde der Region La Rioja und ist 10 km von Arnedo (Bezirkshauptort) und 43 km von der Hauptstadt Logroño entfernt.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Arnedo und befindet sich am Fuße des Berges Bergasa.
-Fläche: 26, 94 km2.
-Meereshöhe: 645 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Carbonera.
-Wirtschaft: Vorwiegend landwirtschaftlich geprägt: Weizen, Weinbau, Oliven- und Mandelbäume. Viehwirtschaft mit Schafen und Ziegen.
Bergasa ist eine Gemeinde der Region La Rioja und ist 10 km von Arnedo (Bezirkshauptort) und 43 km von der Hauptstadt Logroño entfernt.
-Lage: Gehört zum Bezirk von Arnedo und befindet sich am Fuße des Berges Bergasa.
-Fläche: 26, 94 km2.
-Meereshöhe: 645 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Carbonera.
-Wirtschaft: Vorwiegend landwirtschaftlich geprägt: Weizen, Weinbau, Oliven- und Mandelbäume. Viehwirtschaft mit Schafen und Ziegen.

Bergasillas Bajera

tipo de documento Städte

...

Bergasillas Bajera ist eine Gemeinde der Region La Rioja.
-Lage: Gehört zum Bezirk Arnedo und befindet sich am Fuße des Gebirgszuges Sierra de Bergasa.
-Fläche: 9, 7 km2.
-Meereshöhe: 844 m.
-Wirtschaft: Vorwiegend Land- und Viehwirtschaft.
Bergasillas Bajera ist eine Gemeinde der Region La Rioja.
-Lage: Gehört zum Bezirk Arnedo und befindet sich am Fuße des Gebirgszuges Sierra de Bergasa.
-Fläche: 9, 7 km2.
-Meereshöhe: 844 m.
-Wirtschaft: Vorwiegend Land- und Viehwirtschaft.

Bezares

tipo de documento Städte

...

Die Ortschaft erschien erstmals im Stadtrecht von Nájera aus dem Jahr 1137. 1317 gestand der König Alfonso XI. dem äußerst armen Dorf das Privileg zu, im Hinblick auf die zu zahlenden Steuern anstelle der 20 Einwohner nur 15 Einwohner zu berechnen.

-Umgebung: Auf der Anhöhe namens Cerro de las Santitas befindet sich eine Kapelle, die den Heiligen Santa Nunila und Santa Alodia aus Bezares geweiht ist. Landschaft von außergewöhnlicher Schönheit mit sanften Hügeln und Anhöhen, mildem Klima und reiner Luft.


-Lage: Gehört zum Bezirk von Nájera und befindet sich im Yalde-Tal.
-Fläche: 4, 5 km2.
-Meereshöhe: 717 m.
-Wirtschaft: Die Wirtschaft dieser Gemeinde dreht sich um die Landwirtschaft mit Weizen, Gerste, Kartoffel und Viehwirtschaft.

Die Ortschaft erschien erstmals im Stadtrecht von Nájera aus dem Jahr 1137. 1317 gestand der König Alfonso XI. dem äußerst armen Dorf das Privileg zu, im Hinblick auf die zu zahlenden Steuern anstelle der 20 Einwohner nur 15 Einwohner zu berechnen.

-Umgebung: Auf der Anhöhe namens Cerro de las Santitas befindet sich eine Kapelle, die den Heiligen Santa Nunila und Santa Alodia aus Bezares geweiht ist. Landschaft von außergewöhnlicher Schönheit mit sanften Hügeln und Anhöhen, mildem Klima und reiner Luft.


-Lage: Gehört zum Bezirk von Nájera und befindet sich im Yalde-Tal.
-Fläche: 4, 5 km2.
-Meereshöhe: 717 m.
-Wirtschaft: Die Wirtschaft dieser Gemeinde dreht sich um die Landwirtschaft mit Weizen, Gerste, Kartoffel und Viehwirtschaft.

Bobadilla

tipo de documento Städte

...

Die erste schriftliche Urkunde dieser Ortschaft stammt aus dem Jahre 1082, als der Ritter Sancho Petriz und seine Brüder als Fürbitte für die Seele eines weiteren verstorbenen Bruders dem Kloster San Millán mehrere Weinberge schenkten. Es handelt sich um eines der Dörfer, die von Iñigo Ortiz de Zúñiga im Jahr 1396 seinem Sohn Don Diego überlassen wurden, um sich mit Doña Juana, der unehelichen Tochter des Königs Carlos III. von Navarra vermählen zu können.

-Umgebung: Bedeutende Pappelhaine und der Fluss Najerilla mit seinen reichen Forellengründen. Naherholungsgebiet bei Peña Tobía.


-Lage: Gehört zum Bezirk von Nájera und befindet sich am Oberlauf des Flusses Najerilla.
-Fläche: 4, 7 km2.
-Meereshöhe: 586 m.
-Wirtschaft: Nur wenig bebautes Land mit etwas Gerste, Weinbau, Grünfutter, Kartoffel und Gemüsebau. Holzindustrie und Fertigfutterindustrie.

Die erste schriftliche Urkunde dieser Ortschaft stammt aus dem Jahre 1082, als der Ritter Sancho Petriz und seine Brüder als Fürbitte für die Seele eines weiteren verstorbenen Bruders dem Kloster San Millán mehrere Weinberge schenkten. Es handelt sich um eines der Dörfer, die von Iñigo Ortiz de Zúñiga im Jahr 1396 seinem Sohn Don Diego überlassen wurden, um sich mit Doña Juana, der unehelichen Tochter des Königs Carlos III. von Navarra vermählen zu können.

-Umgebung: Bedeutende Pappelhaine und der Fluss Najerilla mit seinen reichen Forellengründen. Naherholungsgebiet bei Peña Tobía.


-Lage: Gehört zum Bezirk von Nájera und befindet sich am Oberlauf des Flusses Najerilla.
-Fläche: 4, 7 km2.
-Meereshöhe: 586 m.
-Wirtschaft: Nur wenig bebautes Land mit etwas Gerste, Weinbau, Grünfutter, Kartoffel und Gemüsebau. Holzindustrie und Fertigfutterindustrie.

Brieva de Cameros

tipo de documento Städte

...

Brieva de Cameros ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie ist 63 km von Logroño entfernt und befindet sich auf einer Meereshöhe von 960 Metern im Südwesten der Provinz. Die Gemeindefläche beträgt 46, 15 km².
-Lage: Gehört zum Bezirk Anguiano und ist eines der Sieben Dörfer von Las Viniegras, die sich am Oberlauf der Flüsse Brieva und Najerilla ausdehnen.
-Fläche: 46 km2.
-Meereshöhe: 936 m
-Wirtschaft: Die wichtigste wirtschaftliche Tätigkeit ist die Viehwirtschaft mit Schaf-, Rinder- und Pferdezucht.
Brieva de Cameros ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie ist 63 km von Logroño entfernt und befindet sich auf einer Meereshöhe von 960 Metern im Südwesten der Provinz. Die Gemeindefläche beträgt 46, 15 km².
-Lage: Gehört zum Bezirk Anguiano und ist eines der Sieben Dörfer von Las Viniegras, die sich am Oberlauf der Flüsse Brieva und Najerilla ausdehnen.
-Fläche: 46 km2.
-Meereshöhe: 936 m
-Wirtschaft: Die wichtigste wirtschaftliche Tätigkeit ist die Viehwirtschaft mit Schaf-, Rinder- und Pferdezucht.