formularioHidden
formularioRDF
Login

 

Buscar en La Rioja Turismo close

EMPIEZA A TECLEAR...

TU BÚSQUEDA NO HA OBTENIDO NINGÚN RESULTADO.

Panel Information

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación y ofrecer contenidos de interés. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta nuestra política de cookies.

Sehen und zu tun

facetas
filter_listFiltrar

55 Ergebnisse

...

Logroño

Nur 5 km von Logroño im gleichnamigen Park gelegen. Dieser Golfplatz besitzt eine Grünfläche von 83 ha, 18 Löcher und Par 72, mit einem Pitch & Putt Kurzgolfplatz mit 9 Löchern und allen Einrichtungen, die erforderlich sind, um den Aufenthalt für die Gäste zu einem echten Genuss zu machen.

So gibt es ein Schwimmbad, einen Kindergarten, Paddletennis, Sauna, ein Fitnessstudio, einen Parkplatz und noch viele weitere Dienstleistungsangebote. Durch die Umstrukturierung des Parque de La Grajera haben die Besucher die Möglichkeit, den gesamten Park mit Hilfe eines ausgeschilderten Wegenetzes zu erkunden und die schöne Aussicht auf Logroño, den Stausee La Grajera und die Weinberge zu genießen. Die Hauptstadt der Rioja und der Park sind durch einen Weg miteinander verbunden, der gleichzeitig auch ein Wegstück des Jakobswegs ist.

Logroño

Nur 5 km von Logroño im gleichnamigen Park gelegen. Dieser Golfplatz besitzt eine Grünfläche von 83 ha, 18 Löcher und Par 72, mit einem Pitch & Putt Kurzgolfplatz mit 9 Löchern und allen Einrichtungen, die erforderlich sind, um den Aufenthalt für die Gäste zu einem echten Genuss zu machen.

So gibt es ein Schwimmbad, einen Kindergarten, Paddletennis, Sauna, ein Fitnessstudio, einen Parkplatz und noch viele weitere Dienstleistungsangebote. Durch die Umstrukturierung des Parque de La Grajera haben die Besucher die Möglichkeit, den gesamten Park mit Hilfe eines ausgeschilderten Wegenetzes zu erkunden und die schöne Aussicht auf Logroño, den Stausee La Grajera und die Weinberge zu genießen. Die Hauptstadt der Rioja und der Park sind durch einen Weg miteinander verbunden, der gleichzeitig auch ein Wegstück des Jakobswegs ist.

...

Logroño

Das Gebäude, in dem heute das Haus der Wissenschaften von Logroño untergebracht ist, war früher der städtische Schlachthof. Mit der Planung war der Architekt Luís Barrón beauftragt, der unterstützt wurde von dem Ingenieur Gómez Escolar, der für die Gebäudestruktur verantwortlich war. Das Gebäude wurde 1910 eingeweiht und gilt als eines der bestens Beispiele industrieller Architektur in Logroño.

Nachdem in den Siebzigerjahren die Nutzung als Schlachthof endete, wurde es auf verschiedene Arten genutzt, bis das Gebäude dann Ende der Neunzigerjahre umfassend renoviert wurde, um zukünftig das Haus der Wissenschaften (Casa de las Ciencias) aufzunehmen. Die Einweihung des Hauses der Wissenschaften fand am 22. April 1999 statt.

Heute dient ein großes Foyer als Korridor, von dem aus man in die verschiedenen Abteilungen des Museums gelangt. Im Erdgeschoss befinden sich vier Ausstellungsräume mit wechselnden Ausstellungen. Im ersten Obergeschoss, in die man über eine Treppe vom Foyer aus gelangt, befindet sich ein Konferenzraum, Kursräume und Werkstätten.

Logroño

Das Gebäude, in dem heute das Haus der Wissenschaften von Logroño untergebracht ist, war früher der städtische Schlachthof. Mit der Planung war der Architekt Luís Barrón beauftragt, der unterstützt wurde von dem Ingenieur Gómez Escolar, der für die Gebäudestruktur verantwortlich war. Das Gebäude wurde 1910 eingeweiht und gilt als eines der bestens Beispiele industrieller Architektur in Logroño.

Nachdem in den Siebzigerjahren die Nutzung als Schlachthof endete, wurde es auf verschiedene Arten genutzt, bis das Gebäude dann Ende der Neunzigerjahre umfassend renoviert wurde, um zukünftig das Haus der Wissenschaften (Casa de las Ciencias) aufzunehmen. Die Einweihung des Hauses der Wissenschaften fand am 22. April 1999 statt.

Heute dient ein großes Foyer als Korridor, von dem aus man in die verschiedenen Abteilungen des Museums gelangt. Im Erdgeschoss befinden sich vier Ausstellungsräume mit wechselnden Ausstellungen. Im ersten Obergeschoss, in die man über eine Treppe vom Foyer aus gelangt, befindet sich ein Konferenzraum, Kursräume und Werkstätten.

filter_list

Filtrar

close

Finden

facetas