formularioHidden
formularioRDF
Login

 

Buscar en La Rioja Turismo close

EMPIEZA A TECLEAR...

TU BÚSQUEDA NO HA OBTENIDO NINGÚN RESULTADO.

Panel Information

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación y ofrecer contenidos de interés. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta nuestra política de cookies.

Mapa:

Wanderwege R.N. Sotos de Alfaro

Strecke durch den Estajao-Mäander

  • 1 h 15 min
  • 4.2 km

Man startet am Rastplatz Estajao, wo es einen Pkw-Parkplatz, Tische und die einzige Quelle im gesamten Gebiet gibt. Ab hier nimmt man den Weg zu den Auen bis man zu der parallel zum Flussufer des Ebro verlaufenden Böschung gelangt. Nimmt man den Weg nach links, kann man die Vogelwarte besuchen, von wo man eine gute Sicht auf die Au Soto La Nava, den Ebro und die Wasservögel hat. Über den Weg nach rechts geht man in Richtung der Au Soto del Estajao und nach einigen Minuten kommt man an einen Pfad, der zum Soto hinunter führt. Sowohl dieser Pfad wie auch der Weg entlang der Uferböschung führen zum gleichen Ziel. Wenn der Fluss nicht angestiegen ist, führt der untere Pfad näher an die Flussauen heran. Zu bestimmten Jahreszeiten kann es hier aber matschig sein. Kurz bevor man an die Kurve des Estajao-Mäanders kommt, führt der untere Pfad wieder zur Uferböschung. An dieser Stelle gibt es einen Weg, der nach 100 m an den Kiesstrand des Estajao führt. Auf den Weg der Uferböschung zurückgekehrt, verläuft die Strecke entlang natürlicher Auen auf der rechten Seite und aufgeforsteten Pappeln und Obstbäumen links. Nach eineinhalb Kilometern lässt man in einer 90⁰ Kurve einen Pfad rechts liegen, der nach 100 m an den Alhama-Fluss führt und danach aufhört. Der Weg dieser route führt in die andere Richtung und nach 100 m Luftlinie schlägt man den Weg nach links ein. Ab hier gibt es zwei weitere Abzweigungen, die ignoriert werden; stattdessen geht man rechts. Dieser Abschnitt verläuft an einem ehemaligen Mäander des Ebro entlang. Man kann die Erdböschung erkennen, die der Fluss rechter Hand mit der Zeit in die Erde gegraben hat. Dieser Abhang begleitet den Wanderer während über einen Kilometer lang bis zur letzten Kreuzung, wo der rechte Weg zurück zum Rastplatz Estajao führt.

1671

Naherholungsgebiet

Uferwald Soto del Estajao

Fluss Alhama

Ehemaliger Verlauf des Mäanders

Naherholungsgebiet

Señalización

  • Wegmarkierungen

Características

Rundwanderweg

Valores naturales

Ufergebiet des Ebro mit traditionellen Gärten, Pappeln und gut erhaltenen Überresten natürlicher Auen mit Weiden, Pappeln und Eschen. Besonders hervorzuheben sind die auf der Strecke liegenden Auen Soto de El Estajao und Soto Máquinas. Die Auen sind der Wohnraum zweier Tierarten des regionalen Katalogs gefährdeter Arten: des Europäischen Netzes und des Fluss-Schleimfischs. Der Naturpark gehört zum Netz Natura 2000 Auen und Flussufergebiete des Ebro und wurde zum gleichnamigen Lebensraum von gemeinschaftlichem Interesse erklärt.

Información turística

Informationszentrum des Naturparks Sotos de Alfaro
Plaza de España (ohne Nummer). Alfaro. Telefon und Fax: 941 182 999.

Öffnungszeiten:
Sommer (9. Juni bis 30. September). Dienstags bis samstags: 10:00 bis 14:00 Uhr und 18:00 bis 21:30 Uhr. Sonn- und feiertags: 10:00 bis 14:00 Uhr.
Restliches Jahr (1. Oktober bis 8. Juni). Mittwochs bis sonntags, einschl. Feiertage: 9:30 bis 14:30 Uhr.
Fremdenverkehrsamt Alfaro
Plaza de España, 1. Alfaro. Telefon: 941 180 133.
Öffnungszeiten: Dienstags bis samstags: 10:00 bis 14:00 Uhr und 17:00 bis 20:00 Uhr. Sonn- und feiertags: 11:00 bis 14:00 Uhr. Montags geschlossen.
Internet: www.aytoalfaro.org

Information über Unterkünfte und Restaurants unter www.lariojaturismo.com