formularioHidden
formularioRDF
Login

 

Buscar en La Rioja Turismo close

EMPIEZA A TECLEAR...

TU BÚSQUEDA NO HA OBTENIDO NINGÚN RESULTADO.

Panel Information

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación y ofrecer contenidos de interés. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta nuestra política de cookies.

Mapa:

Wanderwege von La Rioja

Vía Verde am Fluss Cidacos

Wanderweg auf ehemaligem Bahndamm von 34 km Länge in 2 Etappen und 1 Variante von 4 km Länge.

761
  • 11 h
  • 38,9 km

Etappe 1, Calahorra-Arnedo

  • 6 h 30 min
  • 20.8 km

Die Vía Verde beginnt im äußersten Westen des Cidacos-Parks, von wo aus ein asphaltierter Weg parallel zum Cidacos in Richtung Autobahn führt. Bevor man unter der N 232 und der Autobahn A 68 hindurchkommt, beginnt ein zusammen mit Fahrzeugen genutzter Abschnitt, der für die Zufahrt zu den Gärten und Grundstücken der Gegend genutzt wird. Der Abschnitt endet an einem kleinen Rastplatz, wo man die Überreste eines Aquädukts sehen kann, der Wasser aus der Sierra La Hez zur römischen Stadt Calagurris ...

Calahorra

Calahorra ist eine Stadt der Region La Rioja und gehört zum Untergebiet der Rioja Baja (Untere Rioja). Laut Daten des Statistikamtes von 2012 hat sie 30 000 Einwohner, eine Gemeindefläche von 91,41 km² sowie eine Bevölkerungsdichte von 264, 9 Einw./km². Calahorra verfügt über die historischen Rechtstitel Muy Noble (sehr edel), Muy Leal (sehr treu) und Fiel Ciudad (treue Stadt). Seit dem 4./5. Jh. ist sie Sitz der gleichnamigen Diözese, die sich in früheren Zeiten bis ans Kantabrische Mee ...

Haltepunkt am Fluss Livillos

Autol

Autol ist eine Gemeinde der Region La Rioja und neben den Bezirkshauptorten mit beinahe 5 000 Einwohnern eines der größten Bevölkerungszentren der Region. Sie liegt auf einer Meereshöhe von 458 Metern und liegt am linken Flussufer des Cidacos, der hier auf den nördlichen Ausläufer der Sierra de Yerga trifft und dadurch gezwungen wird, die Ortschaft Autol mit einer weiten Schlaufe zu umlaufen.-Lage: Gehört zum Bezirk von Calahorra. Die Gemeinde grenzt im Norden an Calahorra (Sierra de los Agudos) ...

Quel

Quel ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich im Untergebiet der Rioja Baja (Untere Rioja), im Bezirk der Stadt Arnedo. Die Ortschaft hat 1986 Einwohner (2006) und eine Fläche von 54,78 km, was einer Bevölkerungsdichte von 36,25 Einwohner pro Quadratkilometer entspricht. In Quel ist die Burg hervorzuheben, die das Dorf krönt und seine Geschichte seit jeher beeinflusst. Davon zeugt auch der Ortsname Quel, der vom arabischen Wort Qalat (=Burg) abgeleitet ist. Im Rücken durch einen ...

Arnedo

Die Stadt Arnedo befindet sich in der Region La Rioja, im Untergebiet der Rioja Baja (Untere Rioja), und zählt 14 548 Einwohner. Sie wird vom Fluss Cidacos durchquert. Die Wirtschaft der Stadt hängt vorwiegend von der Schuhindustrie ab. Der Name Arnedo stammt möglicherweise vom lateinischen Wort Arenetum (Ort des Sandes) ab.-Lage: Gehört zum Bezirk Arnedo.-Fläche: 86, 8 km2.-Meereshöhe: 550 m.-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Turruncún.-Wirtschaft: Es handelt sich um eine der wirtschaftl ...

Etappe 2, Arnedo-Arnedillo

  • 4 h 45 min
  • 13.5 km

Ausgehend von der Brücke der Landstraße LR 123 über den Cidacos nimmt man die Vía Verde neben dem Fluss in Richtung der Rückseite der Schule A. Delgado Calvete. Wenn man zum Cidacos-Park kommt, ist die Strecke nicht als Vía Verde gekennzeichnet, weshalb man im Park den Fluss entlanggeht. Am Ende des Parkwegs befindet sich eine kleine Holzbrücke, die über eine Senke führt. Hier beginnt wieder die Wegmarkierung und die Vía verläuft auf einem Weg entlang des linken Cidacos-Ufers. Nach zwei Kilomete ...

Arnedo

Die Stadt Arnedo befindet sich in der Region La Rioja, im Untergebiet der Rioja Baja (Untere Rioja), und zählt 14 548 Einwohner. Sie wird vom Fluss Cidacos durchquert. Die Wirtschaft der Stadt hängt vorwiegend von der Schuhindustrie ab. Der Name Arnedo stammt möglicherweise vom lateinischen Wort Arenetum (Ort des Sandes) ab.-Lage: Gehört zum Bezirk Arnedo.-Fläche: 86, 8 km2.-Meereshöhe: 550 m.-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Turruncún.-Wirtschaft: Es handelt sich um eine der wirtschaftl ...

Ehemaliger Bahnhof von Herce

Ehemaliger Bahnhof von Santa Eulalia

Arnedillo

Arnedillo ist eine Gemeinde der Region La Rioja. Sie befindet sich im Untergebiet der Rioja Baja (Untere Rioja), wenige Kilometer von der Stadt Arnedo entfernt, zwischen den Gebirgszügen der Sierra de Hez und der Sierra de Peñalmonte und wird vom Fluss Cidacos durchquert. Besonders bekannt sind hier die natürlichen Thermalquellen, deren Wasser aus beachtlicher Tiefe (deshalb die hohe Wassertemperatur) zur Oberfläche aufsteigt und dabei gefiltert wird. Dieses Thermalwasser wird auch vom Thermalba ...

Variante Préjano

  • 2 h 45 min
  • 4.6 km

Man verlässt die Hauptstrecke der Vía Verde und es beginnt eine starke Steigung zu einer Flussterrasse mit Mandelbäumen und Olivenbäumen. Kurz darauf kommt man an eine Kreuzung, wo man die Originaltrasse der ehemaligen Bahnlinie nimmt. Man geht nach rechts und nach etwa 300 m endet der Weg an einem Tunnel; links geht der Weg in Richtung Préjano weiter. Auf der Strecke geht man durch Mandelbaumfelder und überquert nach mehreren Senken einen asphaltierten Weg, der von der LR 382 nach Santa Eulalia ...