formularioHidden
formularioRDF
Login

 

Buscar en La Rioja Turismo close

EMPIEZA A TECLEAR...

TU BÚSQUEDA NO HA OBTENIDO NINGÚN RESULTADO.

Panel Information

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación y ofrecer contenidos de interés. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta nuestra política de cookies.

Bestimmung

Nieva de Cameros

tipo de documento semantico destination

Nieva de Cameros
Lang-Beschreibung:

Nieva de Cameros ist eine Gemeinde der Region La Rioja und liegt im Flussbecken des Iregua, im Bezirk Camero Nuevo. Die Ortschaft, die sich mitten im Berggebiet Los Cameros befindet, ist über die Nationalstraße N-111 in Richtung Soria von Logroño aus (41 km) zu erreichen. Die Bewohner widmen sich vorwiegend der Viehzucht (Kühe, Schafe und Pferde) und bauen in kleinen Gärten alles Notwendige für den eigenen Unterhalt an (grüne Bohnen, Mangold, Zucchini, Kopfsalat usw.). Dieses kleine Dorf beherbergt zahlreiche Möglichkeiten für Wanderfreunde, denn es ist über Waldwege mit den umliegenden Gemeinden verbunden. Auch der Langstreckenwanderweg GR-93 verläuft durch diese Gemeinde, und auf ihm kann man zu Fuß beispielsweise die schöne Ortschaft Anguiano erreichen. Die kürzlich renovierte Herberge La Casa Nueva ist dafür und für zahlreiche andere Aktivitäten in der Region der ideale Ausgangspunkt. Zu dieser Gemeinde gehört auch das Dorf Montemediano. Webseite.
-Lage: Gehört zum Bezirk Torrecilla en Cameros.
-Fläche: 41, 8 km2.
-Meereshöhe: 1021 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Montemediano.
-Wirtschaft: Viehwirtschaft mit Rinderzucht für die Fleischproduktion.

Tourismus Ressourcen:

Pfarrkirche San Martín aus dem 17. Jahrhundert mit gotischen Portal, platereskem Hauptaltar und einer Marienfigur in romanischem Stil aus dem 12. Jahrhundert der Heiligen Jungfrau Nuestra Señora de Castejón, der Schutzheiligen von Nieva. Das ehemalige Schulgebäude nimmt heute verschiedene Ferienkolonien auf. Kapelle Ermita de la Virgen del Collado aus dem 18. Jahrhundert, ein Kirchenbau aus Bruchstein und Backstein mit dem Grundriss eines griechischen Kreuzes, der von einem Lünettengewölbe überspannt wird. Ruinen der Burg, Höhle "Cueva de los Moros". Ein malerischer Ort, ein typisches Bergdorf.

Karte:

Anzahl der Einwohner: 95
Lokale Festivals: 25. und 26. Juli, Santiago und Santa Ana. Montemediano feiert sein Dorffest am zweiten Julisonntag, Santa Isabel und Visitación.
District: Sierra
Entfernung zur Hauptstadt (Km): 40
Entfernungen: Logroño: 41.6, Pamplona: 75.9, Soria: 104, Vitoria: 126, Burgos: 139
AEMET identifier: 26107

Über diese Ressource...