formularioHidden
formularioRDF
Login

 

Suche in La Rioja Turismo close

BEGINNEN SIE MIT DER EINGABE...

Keine ergebnisse

Panel Information

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación y ofrecer contenidos de interés. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta nuestra política de cookies.

Bestimmung

Ezcaray

tipo de documento semantico destination

Lang-Beschreibung:

Ezcaray ist eine Gemeinde der Region La Rioja und befindet sich im oberen Teil des Oja-Tals, im Südwesten der Region. Die Einwohnerzahl beträgt 2098 (laut Zensus von 2010), aber dank der bedeutenden touristischen Aktivität steigt diese in der Hochsaison (Sommer) auf bis zu 15 000 Personen an. Neben dem Tourismus ist die Holzindustrie mit Möbel- und Sesselfabriken sowie der Herstellung von Kleiderbügeln und anderer Holzartikel der wichtigste Wirtschaftszweig der Ortschaft.
-Lage: Gehört zum Bezirk Santo Domingo und befindet sich am westlichen Ende des Gebirgszuges der Sierra de la Demanda, am Oberlauf des Flusses Oja. Die höchste Bergspitze dieses Gebiets ist der San Lorenzo, an dessen Seitenhang sich das Skigebiet von Valdezcaray ausbreitet. Diese Skistation wurde 1974 eingeweiht und wird nächstens modernisiert.
-Fläche: 142, 7 km2.
-Meereshöhe: 813 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Altuzarra, Ayabarrena, Azarrulla, Posadas, San Antón, Turza, Urdanta und Zaldierna.
-Wirtschaft: Die wirtschaftliche Tätigkeit dieses Gebiets dreht sich um die Viehwirtschaft, die Forstwirtschaft, die traditionelle Textilindustrie, insbesondere die Herstellung von Decken, die Möbelindustrie und, allen voran, den Tourismus, der in den letzten Jahren ein bedeutendes Wachstum zu verzeichnen hatte. Davon zeugen zahlreiche Hotels und ländliche Unterkünfte in Ezcaray und den umliegenden Dörfern.

Tourismus Ressourcen:

Stadtkern mit Laubenbögen, Plätzen mit Säulengängen und Palastgebäuden, darunter die Paläste Torremuzquiz und Del Ángel, die zu den besterhaltenen und schönsten der Region La Rioja gehören. Königliche Wandteppichfabrik Santa Bárbara, die im Jahr 1752 gegründet wurde und heute als Herberge (Albergue de la Real Fábrica) und Rathaus dient. Brücken über den Fluss Oja und Spazierwege an seinen Ufern. Pfarrkirche Santa María la Mayor aus dem 14., 15. und 16. Jahrhundert. Der auf einer ehemaligen romanischen Kirche errichtete Kirchenbau besteht aus einem Kirchenschiff mit Kapellen von geringer Höhe, Querschiff und achteckigem Chorhaupt. Eingangsportal mit Triumphbogen in manieristischem Stil. In ihrem Innern ist der wunderschöne Hauptaltar in spanisch-flämischem Stil aus dem 16. Jahrhundert besonders hervorzuheben. Auch die restlichen Heiligenbilder und -figuren, bei denen sich spanisch-flämische Elemente mit anderen in Renaissance-Stil vereinen, sind äußerst sehenswert. In der Sakristei werden mehrere Schmuckstücke aufbewahrt. In der Pfarrkirche gibt es auch ein Museum für religiöse Kunst. Jeden Samstag wird jeweils ein kleiner Markt abgehalten.

Karte:

Anzahl der Einwohner: 2050
Lokale Festivals: 10. August, San Lorenzo. 24. September, Virgen de Allende, Schutzpatronin von Ezcaray. 21. März, San Benito. Es wird der Frühlingsanfang mit dem Verteilen der Saubohnen von San Benito gefeiert.
District: Sierra
Entfernung zur Hauptstadt (Km): 65
Entfernungen: Logroño: 59.5, Pamplona: 75.5, Soria: 81.3, Vitoria: 144, Zaragoza: 150, Burgos: 232
AEMET identifier: 26061

Über diese Ressource...