formularioHidden
formularioRDF
Login

 

Buscar en La Rioja Turismo close

EMPIEZA A TECLEAR...

TU BÚSQUEDA NO HA OBTENIDO NINGÚN RESULTADO.

Panel Information

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación y ofrecer contenidos de interés. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta nuestra política de cookies.

Bestimmung

Arnedo

tipo de documento semantico destination

Arnedo
Lang-Beschreibung:

Die Stadt Arnedo befindet sich in der Region La Rioja, im Untergebiet der Rioja Baja (Untere Rioja), und zählt 14 548 Einwohner. Sie wird vom Fluss Cidacos durchquert. Die Wirtschaft der Stadt hängt vorwiegend von der Schuhindustrie ab. Der Name Arnedo stammt möglicherweise vom lateinischen Wort Arenetum (Ort des Sandes) ab.
-Lage: Gehört zum Bezirk Arnedo.
-Fläche: 86, 8 km2.
-Meereshöhe: 550 m.
-Bevölkerungszentren, Weiler oder Dörfer: Turruncún.
-Wirtschaft: Es handelt sich um eine der wirtschaftlich stärksten Gemeinden der Region La Rioja mit bedeutender industrieller Tätigkeit, insbesondere im Sektor der Schuhindustrie, die hier auf eine hundertjährige Tradition zurückblicken kann. Hinsichtlich der Landwirtschaft sind Weinbau, Getreidebau, Oliven sowie Obst- und Gemüsebau vorherrschend. Im September findet der Mittelaltermarkt "Kan de Vico" statt.

Tourismus Ressourcen:

Palastgebäude aus Backstein und Quaderstein mit Dachgeschoss und Bogengalerie aus dem 18. Jahrhundert. Ruinen der eindrucksvollen Felsenburg. Kirche Santo Tomás mit gotischem Portal und einem monumentalen klassizistischen Hauptaltar und Pfarrkirche Santa Eulalia aus dem 10. Jahrhundert mit einem Retabel im Rokokostil. Das heutige Quadersteingebäude stammt aus dem 16. Jh. und verfügt über drei Kirchenschiffe sowie ein herrliches Portal mit Spitzbogen und sechs Archivolten mit Heiligenfiguren des 17. Jahrhunderts. Kirche San Cosme y San Damián, ein Quadersteinbau aus dem 16. und 17. Jh. mit drei von Kreuzrippengewölben überspannten Kirchenschiffen, achteckigem Chorhaupt, zwei Portalen und einem Kirchturm im unteren Teil der Kirche. In ihrem Inneren befindet sich ein wunderschöner barocker Hauptaltar, die Marienfigur Virgen de Vico aus dem 12. Jh. sowie die Figuren der Heiligen San Cosme und San Damián. Magdalena-Kapelle, ein Gebäude aus dem 16./17. Jahrhundert in dem vor allem das manieristische Retabel mit der Magdalena-Figur hervorzuheben ist. Flusspark des Cidacos. Schuhmuseum und Museum der Wissenschaften. Jeden Donnerstag findet jeweils ein kleiner Markt statt.

Karte:

Anzahl der Einwohner: 14.500
Lokale Festivals: 26. September, San Cosme und San Damián, der Preis des Wettbewerbs "Zapato de Oro" (Goldschuh) wir vergeben. Der Raub der Heiligen wird am 27. September gefeiert; es wird der Raub der Heiligen durch die Bewohner Navarras simuliert. 8. September, Virgen de Vico.
District: La Rioja Suroriental
Entfernung zur Hauptstadt (Km): 48
Entfernungen: Logroño: 48.6, Pamplona: 82, Soria: 102, Vitoria: 130, Zaragoza: 137
AEMET identifier: 26018

Über diese Ressource...