formularioHidden
formularioRDF
Login

 

Panel Information

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación y ofrecer contenidos de interés. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta nuestra política de cookies.

Tun > rutas en btt

facetas

19 Ergebnisse

Rutas en BTT Moncalvillo

tipo de documento Eventos

...

01/10/2014

Daroca de Rioja

Dies ist ein Freizeit- und Tourismusangebot in Sachen Sport und Umwelt, das das reichhaltige, bunte Erbe der Ortschaften von Moncalvillo (Daroca de Rioja, Entrena, Fuenmayor, Hornos de Moncalvillo, Medrano, Navarrete, Sojuela, Sotés und Ventosa) unter Einwohnern und Besuchern bekannt machen möchte.Dies geschieht durch 20 markierten Routen, die unter Berücksichtigung der unterschiedlichen körperlichen und technischen Niveaus geplant wurden. So gibt es Routen für Familien (grün), Routen für Amateure (blau) und Routen für erfahrende Radfahrer (rot und schwarz).Wir schlagen Ihnen vor, diese Gegend auf dem Fahrrad kennenzulernen. Fahren Sie auf den Wegen, auf den ehemaligen Viehstrecken und auf Pfaden und Brandschneisen, einzeln oder in der Gruppe.

01/10/2014

31/12/2015

Daroca de Rioja

Dies ist ein Freizeit- und Tourismusangebot in Sachen Sport und Umwelt, das das reichhaltige, bunte Erbe der Ortschaften von Moncalvillo (Daroca de Rioja, Entrena, Fuenmayor, Hornos de Moncalvillo, Medrano, Navarrete, Sojuela, Sotés und Ventosa) unter Einwohnern und Besuchern bekannt machen möchte.Dies geschieht durch 20 markierten Routen, die unter Berücksichtigung der unterschiedlichen körperlichen und technischen Niveaus geplant wurden. So gibt es Routen für Familien (grün), Routen für Amateure (blau) und Routen für erfahrende Radfahrer (rot und schwarz).Wir schlagen Ihnen vor, diese Gegend auf dem Fahrrad kennenzulernen. Fahren Sie auf den Wegen, auf den ehemaligen Viehstrecken und auf Pfaden und Brandschneisen, einzeln oder in der Gruppe.

...

Logroño

Das Unternehmen Actual Sport Gestión hat sich auf Freizeitaktivitäten, Outdoor-Sportarten und Aktivtourismus spezialisiert.Wir bieten Ihnen eine riesige Palette an Aktivitäten in der Natur, damit Sie Aktivtourismus in der Region La Rioja erleben können.Wir planen alle Arten von Incentives für Unternehmen. Amüsieren Sie sich mit uns bei einem von uns organisierten Junggesellenabschied.Wir bieten als einziger Aktivtourismus-Anbieter der Region La Rioja Rafting-Touren an.ADVENTURE-AKTIVITÄTEN-Gleitschirm-Ballonflüge-Multiadventure-Abseilen und Seilrutschen-Rafting-Wandern-Bungee-Jumping-Canyoning-Mountainbike-Kanufahrten-Höhlenkunde-KletternORGANISATION VON EVENTS-Sportevents-Firmen-IncentivesSchnitzeljagdenBitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.Wir analysieren und respektieren Ihre Anforderungen. Wir beraten und informieren Sie.Unverbindliche Kostenvoranschläge.

Logroño

Das Unternehmen Actual Sport Gestión hat sich auf Freizeitaktivitäten, Outdoor-Sportarten und Aktivtourismus spezialisiert.Wir bieten Ihnen eine riesige Palette an Aktivitäten in der Natur, damit Sie Aktivtourismus in der Region La Rioja erleben können.Wir planen alle Arten von Incentives für Unternehmen. Amüsieren Sie sich mit uns bei einem von uns organisierten Junggesellenabschied.Wir bieten als einziger Aktivtourismus-Anbieter der Region La Rioja Rafting-Touren an.ADVENTURE-AKTIVITÄTEN-Gleitschirm-Ballonflüge-Multiadventure-Abseilen und Seilrutschen-Rafting-Wandern-Bungee-Jumping-Canyoning-Mountainbike-Kanufahrten-Höhlenkunde-KletternORGANISATION VON EVENTS-Sportevents-Firmen-IncentivesSchnitzeljagdenBitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.Wir analysieren und respektieren Ihre Anforderungen. Wir beraten und informieren Sie.Unverbindliche Kostenvoranschläge.

Tiempo: 3,15 h

Kilómetros: 30

Desnivel acumulado: 480 metros

Interés: Paisaje, pueblos, medioambiental

Tipo de firme: asfalto, pista.

Época recomendada: primavera, verano y otoño

Dificultad: baja / media

Agua: en todos los pueblos hay fuente

 

Descripción

 

El recorrido parte de la localidad de Haro y va siguiendo las marcas de las rutas 13 y 13.1 del GR 99 el camino del Ebro. Cruzamos la N-124 y por una derivación de la carretera accede a Gimileo, donde asombran las magníficas panorámicas sobre el Ebro desde el mirador de San Pelayo. Atravesando la Huerta Tradicional de San Millán se llega a Briones, donde el Ebro dibuja el gran meandro llamado Curva de Briones; también resaltan aquí las vistas desde el torreón del castillo del pueblo.

 

Fuera de la población, el camino prosigue por una pista entre graveras. Tras salir a la carretera, el camino dirige al puente medieval de San Vicente de la Sonsierra, se cruza y sin llegar al pueblo se toma un camino que junto a los meandros del Ebro nos lleva entre viñas al puente de Briñas en un terreno fácil de ciclar y gran valor natural, desde allí saldremos al puente sobre el río Tirón, entrando en Haro por el barrio de las bodegas.

...

...

30/11/2014

Nalda

Das 1. Mountainbike-Treffen von Nalda wird am 30. November stattfinden. Bei der Organisation haben neben der Regierung von La Rioja auch die Stadtverwaltung Nalda und das Unternehmen Bicitaller mitgewirkt. Bei der Präsentation erklärte der Regionalminister für Justiz Emilio del Río, dass dieses Treffen "die Möglichkeit bieten wird, die natürlichen und landschaftlichen Ressourcen der Gegend zu genießen, und gleichzeitig die Ausübung des Mountainbikesports fördern wird". Ebenso betonte er "die starke Verwurzelung dieser Sportart in unserer Region, die zum Großteil von Carlos Coloma gefördert wird, der die Organisation von mehreren Wettrennen und Sportcamps an verschiedenen Orten der Region koordiniert und über eine Mountainbikeschule verfügt". StreckeDie Route verläuft durch die Ortschaften Nalda und Islallana. Das Rennen beginnt um 10:00 Uhr auf dem Hauptplatz von Nalda und es gibt zwei Varianten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Einerseits gibt es eine 28 km lange Strecke mit niedrigem Schwierigkeitsgrad und 1.000 Höhenmetern. Die andere Strecke ist 35 km lang und hat 1.500 Höhenmeter und einen mittleren Schwierigkeitsgrad. AnmeldungDie Anmeldung zu dem Wettrennen ist kostenlos und erfolgt am Tag des Rennens ab 9:30 Uhr. Die Verpflegung ist inbegriffen.Außerdem gibt es für die Teilnehmer ein Volksessen auf dem Bolzplatz, das zu einem Preis von 3,00 Euro auch den Begleitern und Besuchern offensteht. Daneben gibt es eine Verlosung sowie Spiele für die Kinder. Mountainbike in La RiojaLa Rioja verfügt über das Mountainbikezentrum Moncalvillo, das aus einem Netz von 20 frei zugänglichen Routen besteht, welche sich über 150 km2 des Gemeindeverbands Moncalvillo ausbreiten. Es handelt sich um insgesamt 250 km, die durch neun riojanische Bezirke verlaufen (Daroca de Rioja, Entrena, Fuenmayor, Hornos de Moncalvillo, Medrano, Navarrete, Sojuela, Sotés und Ventosa).

30/11/2014

Nalda

Das 1. Mountainbike-Treffen von Nalda wird am 30. November stattfinden. Bei der Organisation haben neben der Regierung von La Rioja auch die Stadtverwaltung Nalda und das Unternehmen Bicitaller mitgewirkt. Bei der Präsentation erklärte der Regionalminister für Justiz Emilio del Río, dass dieses Treffen "die Möglichkeit bieten wird, die natürlichen und landschaftlichen Ressourcen der Gegend zu genießen, und gleichzeitig die Ausübung des Mountainbikesports fördern wird". Ebenso betonte er "die starke Verwurzelung dieser Sportart in unserer Region, die zum Großteil von Carlos Coloma gefördert wird, der die Organisation von mehreren Wettrennen und Sportcamps an verschiedenen Orten der Region koordiniert und über eine Mountainbikeschule verfügt". StreckeDie Route verläuft durch die Ortschaften Nalda und Islallana. Das Rennen beginnt um 10:00 Uhr auf dem Hauptplatz von Nalda und es gibt zwei Varianten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Einerseits gibt es eine 28 km lange Strecke mit niedrigem Schwierigkeitsgrad und 1.000 Höhenmetern. Die andere Strecke ist 35 km lang und hat 1.500 Höhenmeter und einen mittleren Schwierigkeitsgrad. AnmeldungDie Anmeldung zu dem Wettrennen ist kostenlos und erfolgt am Tag des Rennens ab 9:30 Uhr. Die Verpflegung ist inbegriffen.Außerdem gibt es für die Teilnehmer ein Volksessen auf dem Bolzplatz, das zu einem Preis von 3,00 Euro auch den Begleitern und Besuchern offensteht. Daneben gibt es eine Verlosung sowie Spiele für die Kinder. Mountainbike in La RiojaLa Rioja verfügt über das Mountainbikezentrum Moncalvillo, das aus einem Netz von 20 frei zugänglichen Routen besteht, welche sich über 150 km2 des Gemeindeverbands Moncalvillo ausbreiten. Es handelt sich um insgesamt 250 km, die durch neun riojanische Bezirke verlaufen (Daroca de Rioja, Entrena, Fuenmayor, Hornos de Moncalvillo, Medrano, Navarrete, Sojuela, Sotés und Ventosa).

...

Aldealobos

Das Landgasthaus La Casona de Aldealobos ist das Ergebnis einer sorgfältigen Restaurierung einer ehemaligen, im Jahr 1890 erbauten Scheune, in deren Untergeschoss damals das Vieh gehalten und im Obergeschoss das Stroh und Getreide gelagert wurden.Dabei wurden die typischen Elemente der Region erhalten, so beispielsweise die Fassade aus Naturstein aus dem Fluss, das angenehm wirkende Holzgebälk, das Mauerwerk an den Wänden sowie der Außenhof.Das Haus wird als ganzes vermietet, besitzt eine Kapazität für 10 Personen und verfügt über zwei Geschosse und einen schönen Außenhof mit Laube und typischen Elementen der Region. Der Hof ist ausgestattet mit einem Gartentisch und Gartenstühlen aus Schmiedeeisen, so dass man die sonnigen Tage voll genießen kann.Das Untergeschoss verfügt über ein Wohn-/Esszimmer, ein Zimmer mit Doppelbett und ein Badezimmer, alles behindertengerecht eingerichtet.Im Obergeschoss befinden sich vier Zimmer, zwei mit Doppelbett und zwei mit je zwei Betten. Es stehen auch mehrere Wiegebetten zur Verfügung und es gibt zwei Bäder. Alles mit rustikaler Dekoration, die sich der Umgebung optimal anpasst.In AldealobosBesichtigung von Weinkellereien, einige mit Spaziergang durch die Weinberge, Weinverkostung und traditionellem Essen.Wanderrouten im Berggebiet der Sierra La Hez, wo man auch den Brunftschrei der Hirsche hören und die Schönheit der Landschaft dieses Biosphärenreservats bewundern kann; außerdem kann man hier auch Pilze sammeln und in der Nähe ist die Jagd möglich. Vermietung von Geländewagen (4x4) für Routen in freier Natur.Wenige Kilometer entfernt gibt es ein Heilbad mit Thermalquellen.Zahlreiche Dorffeste der umliegenden Ortschaften, Das Mühlefest im Juli mit gastronomischen Degustationen. Freiluftausstellung im August "Arte en la Tierra" (Kunst des Erde) in Santa Lucía de Ocón, Wanderung zu Fuß durch die Dörfer von Ocón und Pilzsammeltage.Fast alle Dörfer des Tals verfügen über Naherholungsgebiete (mit Tischen, Brunnen, Grillplätzen, einige auch mit Schaukeln und Tischtennistischen ausgestattet usw.). Als Kulturerbe ist die Kirche Nuestra Señora de las Virtudes aus dem 17. Jh. hervorzuheben, ebenso vorrömische archäologische Fundstätten, die Herrenhäuser mit Familienwappen des Dorfes, die Burg, die Getreidemühle (einzige Windmühle in La Rioja), die Straußenfarm sowie die archäologische Fundstätte von Parpalinas.

Aldealobos

Das Landgasthaus La Casona de Aldealobos ist das Ergebnis einer sorgfältigen Restaurierung einer ehemaligen, im Jahr 1890 erbauten Scheune, in deren Untergeschoss damals das Vieh gehalten und im Obergeschoss das Stroh und Getreide gelagert wurden.Dabei wurden die typischen Elemente der Region erhalten, so beispielsweise die Fassade aus Naturstein aus dem Fluss, das angenehm wirkende Holzgebälk, das Mauerwerk an den Wänden sowie der Außenhof.Das Haus wird als ganzes vermietet, besitzt eine Kapazität für 10 Personen und verfügt über zwei Geschosse und einen schönen Außenhof mit Laube und typischen Elementen der Region. Der Hof ist ausgestattet mit einem Gartentisch und Gartenstühlen aus Schmiedeeisen, so dass man die sonnigen Tage voll genießen kann.Das Untergeschoss verfügt über ein Wohn-/Esszimmer, ein Zimmer mit Doppelbett und ein Badezimmer, alles behindertengerecht eingerichtet.Im Obergeschoss befinden sich vier Zimmer, zwei mit Doppelbett und zwei mit je zwei Betten. Es stehen auch mehrere Wiegebetten zur Verfügung und es gibt zwei Bäder. Alles mit rustikaler Dekoration, die sich der Umgebung optimal anpasst.In AldealobosBesichtigung von Weinkellereien, einige mit Spaziergang durch die Weinberge, Weinverkostung und traditionellem Essen.Wanderrouten im Berggebiet der Sierra La Hez, wo man auch den Brunftschrei der Hirsche hören und die Schönheit der Landschaft dieses Biosphärenreservats bewundern kann; außerdem kann man hier auch Pilze sammeln und in der Nähe ist die Jagd möglich. Vermietung von Geländewagen (4x4) für Routen in freier Natur.Wenige Kilometer entfernt gibt es ein Heilbad mit Thermalquellen.Zahlreiche Dorffeste der umliegenden Ortschaften, Das Mühlefest im Juli mit gastronomischen Degustationen. Freiluftausstellung im August "Arte en la Tierra" (Kunst des Erde) in Santa Lucía de Ocón, Wanderung zu Fuß durch die Dörfer von Ocón und Pilzsammeltage.Fast alle Dörfer des Tals verfügen über Naherholungsgebiete (mit Tischen, Brunnen, Grillplätzen, einige auch mit Schaukeln und Tischtennistischen ausgestattet usw.). Als Kulturerbe ist die Kirche Nuestra Señora de las Virtudes aus dem 17. Jh. hervorzuheben, ebenso vorrömische archäologische Fundstätten, die Herrenhäuser mit Familienwappen des Dorfes, die Burg, die Getreidemühle (einzige Windmühle in La Rioja), die Straußenfarm sowie die archäologische Fundstätte von Parpalinas.

Tiempo: 1,45 h

Kilómetros: 17,5

Desnivel acumulado: 260 metros

Interés: Paisaje, pueblos.

Tipo de firme: asfalto, pista, rodadas.

Época recomendada: primavera, verano y otoño

Dificultad: baja / media

Agua: hay fuentes en Lumbreras y San Andrés

 

Descripción

 

Desde Lumbreras salimos por la carretera de acceso hasta llegar al cruce con N-111. Cruzamos la carretera, pasamos por el puente del río Piqueras y a la izquierda sale una pista ascendente Pista Pantano de Pajares hasta llegar a un cruce de pistas.

 

Seguimos a la izquierda de bajada hasta llegar a otro cruce. Seguimos la pista de enfrente y empezamos a bordear el pantano llaneando, pasando el puente del río Piqueras, el arroyo de las Cañadillas hasta llegar a la carretera. Nos vamos a la izquierda por la carretera hasta el cruce de San Andrés donde vamos a la derecha LR-457 hasta llegar al pueblo.

 

Seguimos por la carretera hasta llegar al Museo Etnográfico, allí iremos por la pista de Vía Romana, cruzaremos una portilla metálica, bajamos por un suelo de roca hasta llegar a un puente. Cruzamos el puente de madera y ascendemos hasta al Alto de las Verdades, descendemos hasta la Dehesa donde cruzamos una portilla y seguimos hasta llegar a Lumbreras. Siempre nos quedará la opción de volver por la carretera N-111 (menos circulación en festivos) desde San Andrés a Lumbreras, si no queremos hacer la segunda parte de la ruta por la montaña ya que es algo más exigente física y técnicamente.

 

...

...

Arnedo

Unser Aktionszentrum befindet sich in Arnedillo, im Tal Valle del Cidacos, einem herrlichen Ort für die Ausübung von Abenteuersportarten und sonstige Sportarten in der freien Natur. Weiterhin können Sie die Thermalquellen genießen oder dank der zahlreichen Funde von Dinosaurierspuren eine Reise in die Vergangenheit unternehmen.Unsere Aktivitäten beschränken sich nicht nur auf das Gebiet Valle del Cidacos, denn unsere Region bietet eine riesige Anzahl von Möglichkeiten, die wir Ihnen zeigen möchten. Wir bieten das ganze Jahr über Aktivitäten an.Unternehmen Sie eine Tour durch die Berge oder Weinberge von La Rioja im Quad, mit dem Mountainbike oder zu Fuß. Die Routen verlaufen durch außerordentlich schöne Landschaften und unter der Führung unserer erfahrenen Guides werden Sie die unbekanntesten, unzugänglichsten und schönsten Ecken der Region La Rioja kennen lernen. Als Erweiterung unseres Aktivtourismusangebots bieten wir noch eine weitere interessante Disziplin: das Sportangeln. Hierbei steht Ihnen als Guide ein Mitglied der Nationalmannschaft im Fliegenfischen, Luís Otaño, zur Verfügung. Er ist professioneller Angelführer und kennt die Flüsse der Rioja wie seine Westentasche.Kombinieren Sie unsere Adventure-Aktivitäten mit Touren durch die Weinberge, Bodega-Besuchen, Weinproben und den typischen gastronomischen Genüssen unserer Region.Aktivitäten: Quad-Touren, Fahrradverleih, Bungee-Jumping, Canyoning, Klettern, Abseilen, Seilrutschen, Höhlenkunde, Schneeschuhwandern, Wandern, Mountainbike-Touren, Bogenschießen, Beobachtung der Brunft, Pilzrouten, Orientierung, Multi-Adventure-Programme, Fliegenfischen, Angelkurse, geführte Angeltouren, Aktivitäten für Schüler, Incentive-Events für Firmen und Junggesellenabschiede.

Arnedo

Unser Aktionszentrum befindet sich in Arnedillo, im Tal Valle del Cidacos, einem herrlichen Ort für die Ausübung von Abenteuersportarten und sonstige Sportarten in der freien Natur. Weiterhin können Sie die Thermalquellen genießen oder dank der zahlreichen Funde von Dinosaurierspuren eine Reise in die Vergangenheit unternehmen.Unsere Aktivitäten beschränken sich nicht nur auf das Gebiet Valle del Cidacos, denn unsere Region bietet eine riesige Anzahl von Möglichkeiten, die wir Ihnen zeigen möchten. Wir bieten das ganze Jahr über Aktivitäten an.Unternehmen Sie eine Tour durch die Berge oder Weinberge von La Rioja im Quad, mit dem Mountainbike oder zu Fuß. Die Routen verlaufen durch außerordentlich schöne Landschaften und unter der Führung unserer erfahrenen Guides werden Sie die unbekanntesten, unzugänglichsten und schönsten Ecken der Region La Rioja kennen lernen. Als Erweiterung unseres Aktivtourismusangebots bieten wir noch eine weitere interessante Disziplin: das Sportangeln. Hierbei steht Ihnen als Guide ein Mitglied der Nationalmannschaft im Fliegenfischen, Luís Otaño, zur Verfügung. Er ist professioneller Angelführer und kennt die Flüsse der Rioja wie seine Westentasche.Kombinieren Sie unsere Adventure-Aktivitäten mit Touren durch die Weinberge, Bodega-Besuchen, Weinproben und den typischen gastronomischen Genüssen unserer Region.Aktivitäten: Quad-Touren, Fahrradverleih, Bungee-Jumping, Canyoning, Klettern, Abseilen, Seilrutschen, Höhlenkunde, Schneeschuhwandern, Wandern, Mountainbike-Touren, Bogenschießen, Beobachtung der Brunft, Pilzrouten, Orientierung, Multi-Adventure-Programme, Fliegenfischen, Angelkurse, geführte Angeltouren, Aktivitäten für Schüler, Incentive-Events für Firmen und Junggesellenabschiede.

Tiempo: 2,45 h

Kilómetros: 32 km

Desnivel acumulado: 280 metros

Interés: Cultural y paisaje

Tipo de firme: asfalto y camino

Época recomendada: Todo el año

Dificultad: baja

Agua: en La Grajera, Navarrete y Fuenmayor

 

Descripción

 

La salida se realiza en La Grajera, por el camino de Santiago, una vez atravesada la carretera que lleva hasta Navarrete en lugar de continuar por el camino de Santiago, tomamos un desvío que nos llevará (un tramo entre viñas) hasta el túnel que pasa por debajo de la carretera nacional que va a Fuenmayor.

 

Siguiendo este camino llegaremos hasta Fuenmayor, donde tomaremos el sendero del Ebro GR -99 dirección norte, que tras acompañar muy de cerca el transitar del Río Ebro nos lleva hasta al barrio El Cortijo, pasaremos por las antenas y volveremos hasta Logroño, llegando a la zona de Valdegastea, donde siguiendo el carril bici nos devolverá por el Parque San Miguel a La Grajera, otra opción en la zona de Valdegastea es continuar acompañando al Ebro a lo largo de la Ciudad de Logroño hasta el barrio de Varea (5 km), un tramo que nos permitirá disfrutar de una ciudad abierta al su Río.

...

Tiempo: 2,30 h

Kilómetros: 23,5

Desnivel acumulado: 778 metros

Interés: Paisaje, pueblos, medioambiental

Tipo de firme: asfalto, pista, rodadas.

Época recomendada: primavera, verano y otoño

Dificultad: media

Agua: en todos los pueblos hay fuente

 

Descripción

 

Nos vamos por la carretera N-111 hasta llegar a Villanueva.

Cerca de la gasolinera sale el desvío hacia Ortigosa lo tomamos y a pocos metros la abandonamos para ir por la pista a la izquierda ascendiente, paralelos al río Iregua hasta llegar a la Ermita de Ollano.

 

La pista se prolonga siguiendo un carretil marcado que se introduce en el bosque mientras asciende hasta alcanzar la pista que desciende de Villoslada a Ortigosa.

 

Descendemos por la pista hasta llegar a la carretera de Ortigosa a Brieva. Discurre por el GR-93 que seguiremos hasta llegar a El Rasillo. Giramos a la derecha hasta la salida del pueblo donde se encuentra la Ermita Santa Lucía que da acceso al puente sobre el río Albercos. Seguimos la marca del GR hasta alcanzar El Rasillo.

 

Partimos desde la plaza dirección NE hacia la salida donde desciende una rampa asfaltada a la carretera que va a Nieva. Dejamos atrás la urbanización y seguimos el asfalto hasta situarse sobre un cambio de rasante.

 

Abandonamos el asfalto y tomamos a la derecha el camino que desciende hacia Montemediano alcanzando la población por la parte baja, pasando por la iglesia, salimos del pueblo en dirección E por la pista que asciende por la pradera y se introduce en el bosque en busca del Valle del Iregua descendiendo hasta la Pradillo.

...

Zeit: 1 h 20 min

Kilometer: 12 km (einfacher Weg)

Höhenmeter insgesamt: 140 Meter

Schwerpunkte: Landschaft, Dörfer, Umwelt

Wegeart: unbefestigte Wege.

Empfohlene Jahreszeit: ganzjährig

Schwierigkeitsgrad: mittel

Wasser: in allen Dörfern gibt es einen Brunnen

Beschreibung

Der Pfad beginnt beim neuen Gebäude des Thermalbads von La Albotea und verläuft am rechten Ufer des Flusses Alhama, zwischen den Flussauen mit ihren Gemüsegärten auf der einen Seite und den Felsen auf der anderen Seite. Der Weg erreicht Cervera auf der Höhe der LR-123, wir folgen der Straße in Richtung Cabretón, fahren vorbei am Schlachthof der Gemeinde, biegen vor einer Kurve nach rechts ab. Dieses Wegstück läuft über etwas mehr als einen Kilometer auf dem Fernwanderweg GR 93. Dann verließen wir diesen und fahren weiter am Ufer des Alhama entlang.

Wenn wir diesen Weg weiterfahren, kommen wir an die archäologische Ausgrabungsstätte von Contrebia Leukade, wo die Reste einer bedeutenden keltiberischen Ansiedlung zu besichtigen sind. Nachdem wir den Hügel der Ausgrabungsstätte entlang gefahren sind, erreichen wir durch Gemüsegärten Inestrillas. Wir überqueren die LR-284 und nach einem weiteren Kilometer kommen wir nach Aguilar de Río Alhama, wo die Route endet.

...

...

11/09/2016

Nieva de Cameros

Die Stadt Nieva de Cameros (La Rioja) organisiert am 13. Oktober 2012 zum ersten Mal die Mountainbike-Tour "Marcha BTT Nieva de Cameros". Dieses Wettrennen findet auf einer 28 km langen Strecke mit 1000 kumulierten positiven Höhenmetern statt, die für Biker mit mittlerem bis hohem Niveau geeignet ist (die Abwärtsfahrt ist kompliziert). Start um 10:00 Uhr. Es gibt Verpflegung, Mittagessen und Geschenke für alle Teilnehmer. Der Preis für die Teilnahme beträgt 13,00 € für Verbandsmitglieder und 16,00 € für alle anderen. Anmeldeschluss: 5. Oktober. Weitere Informationen unter: bttnievadecameros.blogspot.com

11/09/2016

Nieva de Cameros

Die Stadt Nieva de Cameros (La Rioja) organisiert am 13. Oktober 2012 zum ersten Mal die Mountainbike-Tour "Marcha BTT Nieva de Cameros". Dieses Wettrennen findet auf einer 28 km langen Strecke mit 1000 kumulierten positiven Höhenmetern statt, die für Biker mit mittlerem bis hohem Niveau geeignet ist (die Abwärtsfahrt ist kompliziert). Start um 10:00 Uhr. Es gibt Verpflegung, Mittagessen und Geschenke für alle Teilnehmer. Der Preis für die Teilnahme beträgt 13,00 € für Verbandsmitglieder und 16,00 € für alle anderen. Anmeldeschluss: 5. Oktober. Weitere Informationen unter: bttnievadecameros.blogspot.com

Tiempo: 2,30h

Kilómetros: 24 km

Desnivel acumulado: 20 metros

Interés: Paisaje, medioambiental

Tipo de firme: pista

Época recomendada: Primavera y Otoño

Dificultad: baja

Agua: hay fuente en el área recreativa de la Reserva Natural

 

Descripción

 

Presentamos dos posibles rutas de bicicleta que comienzan en un mismo punto en direcciones opuestas para poder disfrutar de la visita a dos de lo Sotos de Alfaro.

  • Soto del Hormiguero: tomamos una calle ancha a la izquierda antes de llegar a la estación de ferrocarril, a final de esta calle un puente nos cruzará al otro lado de la vía y tomamos la primera a la izquierda pasando por unas tonelerías, continuamos entre fincas de frutales hasta llegar a otra bifurcación donde seguiremos a la izquierda dirección noroeste hasta que el camino gira noventa grados y acompaña al Ebro por la zona del soto de El Espeso, continuamos por la pista que acompaña al Río hasta una zona de refuerzos de piedra donde se encuentra el Soto de El Hormiguero, una vez disfrutado desandamos este tramo y cogemos la siguiente a la izquierda, una larga recta hacia el suroeste que acaba donde comienza la siguiente ruta.

 

  • Soto del Estajao: desde el cruce anterior tomamos la ruta de la derecha dirección nordeste, donde aparece al poco el área recreativa con fuente, pasada esta tomamos camino a la derecha hasta unos postes altos de nidificación, pasados estos tomamos un tramo a la izquierda para disfrutar del Soto El Estajao, luego retomamos el recorrido anterior para dirigirnos hacia el sur entre chopos. En el siguiente desvío tomamos la opción izquierda y de nuevo a la izquierda por un pequeño repecho que nos llevará virando a la derecha de nuevo hacia el punto de partida.

...