formularioHidden
formularioRDF
Login

 

Buscar en La Rioja Turismo close

Empieza a teclear...

Tu búsqueda no ha obtenido ningún resultado.

Panel Information

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar la experiencia de navegación y ofrecer contenidos de interés. Al continuar con la navegación entendemos que se acepta nuestra política de cookies.

Mosaik der Kulturen

tipo de documento semantico multilingualitem

Mosaik der Kulturen

Monasterio de Suso

 

Wir schlagen Ihnen eine einzigartige kulturelle Besichtigung vor: Die Klöster Suso und Yuso in San Millán de la Cogolla, die zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurden und als Wiege der spanischen Sprache gelten. Der Camino de la Lengua (Weg der Sprache) hat seinen Anfangspunkt bei diesen riojanischen Klöstern.

Im Kloster Suso, dem älteren der beiden, das inmitten von Wäldern und umgeben von Hügeln liegt, schrieben die Einsiedlermönche im Mittelalter in ihrer Schreibstube einen Text nieder, der als älteste Niederschrift in spanischer und baskischer Sprache gilt.
Das Kloster Yuso, das größere und reichere der beiden, birgt in seinem Inneren die Aula der kastilischen (spanischen) Sprache und eine große, einzigartige Bibliothek.

Auf dem Weg nach San Millán kommen Sie durch Berceo, Heimatort von Gonzalo de Berceo, der als erster Poet seine Gedichte in spanischer Sprache verfasste.

Von San Millán aus empfehlen wir Ihnen einen Abstecher nach Santo Domingo de la Calzada. Dort sollten Sie auf jeden Fall die Kathedrale besuchen. Dort finden Sie das Grabmal des Heiligen Domingo und - Sie werden Ihren Augen nicht trauen - einen Hühnerkäfig in der Kirche! Erkundigen Sie sich nach dem Hühnerwunder, dann werden Sie verstehen, was es mit diesem Käfig auf sich hat. Versäumen Sie es nicht, durch die Straßen der kleinen Stadt zu schlendern und machen Sie doch eine Pause im Parador de Turismo, einem alten Pilgerhospital.

Sie werden auf dem Spaziergang viele Plätze finden, die es wert sind, kurz zu verweilen; nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie alles in Ruhe auf sich wirken. Legen Sie Pausen ein und genießen Sie die Landschaft, die Menschen und die riojanische Gastfreundschaft. Wenn Sie nicht das ganze Programm schaffen, ist das nicht schlimm. La Rioja liegt ganz nah und wir freuen uns schon auf Ihren nächsten Besuch!

Denken Sie dran, dass es in La Rioja noch so viel mehr zu sehen gibt: Dinosaurierspuren, Storchenkolonien, Handwerker... Ein Tag ist zu wenig, um alles zu sehen. Kommen Sie bald wieder!

Über diese Ressource...